Schlagwort: Günther Grass

Rasenmäher

Rasenmäher

Zum Thema Grass der vorerst letzte Beitrag von mir zum Thema. Es gibt wirklich Wichtigeres. Auf den Punkt bringen dass Eva Menasse und Michael Kumnpfmüller in einem Artikel in der Süddeutschen Zeitung, der den treffen Titel trägt „Wider der intellektuellen Gerontokratie – Ein Plädoyer für weniger Grass und mehr Nahost in der Debatte” […]

+ weiterlesen

Grass Returns

Grass Returns

Am Donnerstag läuft Superman Returns in den Kinos an. Ein Held, der bei den Zuschauern nicht mehr so gut ankommt, wie die Besucherzahlen aus den USA belegen. Ähnlich verhält es sich mit Günther Grass, der aktuell nur durch sein Geständnis, bei der Waffen-SS gewesen zu sein, für ziemlichen Gesprächsstoff in sämtlichen Medien sorgt. […]

+ weiterlesen

Fehlender Buchstabe

Fehlender Buchstabe

Jetzt, wo nach so vielen Jahren die Wahrheit doch ans Licht kommt, müsste es doch künftig eigentlich heißen: „Grass über eine Sache wachsen lassen” wenn wieder mal was verschwiegen oder vertuscht werden soll.

Menschlicher Makel

Menschlicher Makel

Die Wahrheit ist ein weites Feld, auf dem sich mitunter die Ratten tummeln. Nach dem Günther Grass am Wochenende seine Mitgliedschaft in der Waffen-SS eingestanden hat, ist von überall der Lärm lauter Blechtrommeln zu hören. Die ersten Unken rufen die Selbstmontage einer moralischen Instanz aus. Andere wiederum sind der Meinung, dass jetzt erst der richtige Zeitpunkt gekommen sei, das bisherige Katz- und Mausspiel zu beenden. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren