Schlagwort: Geburtstag

Der C64 hat Geburtstag

Der C64 hat Geburtstag

Langsam scheint es zur Gewohnheit zu werden, Geburtstage zu vergessen beziehungsweise erst viel zu spät drauf zu reagieren. Dabei ist mir gerade der Geburtstag des C64 besonders wichtig. […]

+ weiterlesen

Bloggeburtstag

Bloggeburtstag

Ein Jahr ist am 31. Dezember um. Während es Menschen gibt, die am folgenden Tag Geburtstag haben, ist der Bloggeburtstag hier immer im Juli. Mit anderen Worten, heute ist wieder ein Blog-Jahr um. […]

+ weiterlesen

Creme gegen das Altern

Creme gegen das Altern

Ob es eine bestimmte Creme gibt, die gegen das Älter werden hilft, ist mir nicht bekannt. Selbst wenn ich darüber etwas wüsste, wäre es mir wahrscheinlich auch egal. Natürlich habe ich wie alle anderen auch Probleme damit, älter zu werden (manche behaupte ja, man wird nicht älter sondern reifer, aber wenn man sich sehr reifes Obst ansieht…). Einer Creme, die auf welche Weise auch immer helfen könnte, traue ich aber nicht über den Weg. […]

+ weiterlesen

Nordrhein-Westfalen wird 70

Nordrhein-Westfalen wird 70

In dieser Woche wird Nordrhein-Westfalen 70 Jahre alt. Bei Menschen würde man unter Umständen sagen, „du hast dich aber gut gehalten“. Bei einem Bundesland ist so was schon etwas schwieriger. Und besonderes schwierig, wenn das Bundesland ausgerechnet NRW ist (das Einzige unter den Bundesländer, bei dem die Abkürzung den gleichen Stellenwert hat wie der eigentliche Name). […]

+ weiterlesen

Das WWW hat Geburtstag

Das WWW hat Geburtstag

Als ich vor vier Jahren innerhalb von Köln umzog, nutzte ich die Gelegenheit um mich von ein paar Büchern zu trennen. Bücher, die ins Altpapier wanderten. Hört sich selbst für mich, der es ja getan hat, barbarisch an. Ist es aber nicht, denn Themen wie „Flash 4“ „Javascript 1.0“ oder „Powerpoint 95“ interessieren wohl keinen mehr. Solche Bücher verschenkt man selbst an gute Feinde nicht. […]

+ weiterlesen

Besonderer Tag

Besonderer Tag

Heute ist der 10. Juli. Für mich seit 13 Jahren ein besonderer Tag, den es ist der Geburtstag meines Blogs. Wenn ich zurück blicke, dann waren es dreizehn sehr ereignisreiche Jahre. Ein Jobwechsel. Drei Umzüge, wenn man den in Bielefeld mitzählt. Und viele neue Menschen, die ich kennenlernen durfte. […]

+ weiterlesen

Doch meine Königin

Doch meine Königin

Die Monarchie und ich, wir stammen aus sehr unterschiedlichen Welten. Zu meinem Glück bin ich nicht als jemand geboren worden, der genussvoll die Yellow-Press konsumiert. Was ich über die englische Königin weiß — und das ist erstaunlich wenig — stammt aus Blättern wie der Süddeutsche Zeitung oder der Zeit. Neuerdings auch aus dem arte-Magazin, aber das würde jetzt hier zu einem ganz anderem Thema führen. […]

+ weiterlesen

40 Jahre YPS

40 Jahre YPS

YPS-Hefe wecken bei mir eine Vielzahl von Erinnerungen. In der Familie waren sie immer heftig umstritten. Wobei das eher die halbe Wahrheit ist. Mein Vater hielt die Hefte für Schund und es gab daher nie Geld für ein YPS mit Gimmick. Mich dagegen sogen die Gimmicks immer wieder in den Bann, auch wenn längst nicht jede Beilage so funktionierte, wie sie sollte. […]

+ weiterlesen

Ab in die Pubertät

Ab in die Pubertät

Ist gibt Geburtstage, die ich wirklich gerne feiere. Meinen Blog-Geburtstag zum Beispiel, der heute ist. Auf den Tag genau 12 Jahre gibt es diesen Blog jetzt. Mich macht das, muss ich ehrlich zugeben, ziemlich stolz. […]

+ weiterlesen

Ein runder Geburtstag

Ein runder Geburtstag

Eigentlich gehöre ich zu der Sorte Menschen, die um ihren eigenen Geburtstag keinen großen Wirbel machen. Meistens verbringe ich den Tag auch eher besinnlich als in großartig zu feiern. Das selbe hatte ich mir auch für mein „Kind“ vorgenommen. […]

+ weiterlesen

Zahlen bitte!

Zahlen bitte!

Zahlen bitte!

Für mich ist der 10.07.2003 ein besonderer Tag. Im nächsten Jahr wird es sicher mehr als nur eine Flasche Sekt geben. Aber auch dieses Jahr gibt es, so finde ich, einen Grund zu feiern. Ein paar Zahlen: […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren