Schlagwort: Display

Völlig Entnervt

Völlig Entnervt

Am vergangene Samstag wurde an meinem MacBook Pro das Slot-in Superdrive repariert, da es DVDs nicht mehr ausspuckte. Dabei fiel dem Techniker auf, das der Akku verformt ist, so dass ich jetzt wohl einen neuen bekomme. Noch am Montag dachte ich dann: „Mensch, dann ist ja jetzt alles mal in Ordnung mit dem Book.” […]

+ weiterlesen

Eine Frage der Größe

Eine Frage der Größe

Für den Fall, das es noch einen der Leser hier interessiert: ich habe mein Mac Book Pro wieder. Neues Display, neuer Lüfter, neues Logicboard. Im Grunde hätten sie mir auch gleich einen neuen Rechner geben können. Nun, das Display ist auf jeden Fall einen Verbesserung. Ob der Lüfter jetzt tatsächlich besser ist, wird sich noch zeigen, denn er dreht nach wie vor auf, wenn der Akku geladen. […]

+ weiterlesen

Samstagsruhe im Blog

Samstagsruhe im Blog

Wer sich fragt, warum das heute so verdammt ruhig bei mir im Blog ist, dem sei es mit einem Bild erklärt:

Mac Book Pro Display versagt


Das Mac Book Pro geht am Montag mal wieder in die Reparatur – in einem Monat kann ich dann Jubiläum feiern. Ein Jahr lang nur Ärger mit dem Gerät. In der Zwischenzeit sitze ich mal wieder an einem Mac Book. So langsam frage ich mich, warum ich nicht damit arbeite. Eigentlich stören mich daran nur das etwas kleinere Display (was auch noch glossy ist) und die Tatsache, dass es sich nur auf maximal 2 GB Arbeitsspeiche aufrüsten lässt. Ansonsten aber ist es mehr ein Pro Gerät als die angeblichen MacBooks Pro.

Wortkarg

Wortkarg

Inhaltsreiche Blogbeiträge werden heute etwas später kommen, wenn ich hoffentlich mein Mac Book Pro aus der Werkstatt wieder habe. Zur Erinnerung: Es wird erneut das Display ausgetauscht. Das ist dann das vierte Display in meinem Rechner.

Für all die Leser, denen die Wartezeit sonst zu lang wird, hier noch einer meiner grantiert geschmacksfreien Witze:

„Wie heißt die ungeborene Freundin eines Mantafahrers?” – „Fötussi”

Displayverschleiß

Displayverschleiß

Langsam scheint es zu Gewohnheit zu werden, dass ich alles vier bis sechs Wochen ein neues Display für mein MacBook Pro brauche. Nach dem letzten Umtausch im Februar scheint bald der nächste wieder anzustehen, denn das Display zeigt schon wieder die gleichen Auflösungserscheinungen. Was anfangs aussieht wie Staub oder fettige Fingerabdrücke (die sich allerdings nicht entfernen lassen), weitet sich sich mit der Zeit immer weiter aus – letztendlich ist es wohl die Reflexionsschicht des Displays, die zerbröselt. […]

+ weiterlesen

OP-Termin II

OP-Termin II

Etwas ruhig im Blog? Liegt daran, dass mein MacBookPro erneut unterm Messer liegt – diesmal bekommt es nicht nur ein neues Display (ich hoffe, dass es das letzte Mal ist, das der Austausch nötig ist), sondern auch noch eine größere Festplatte. Ich hätte früher nie gedacht, dass ich 80 Gigabyte mal als zu klein bezeichnen würde. Aber die Zeiten ändern sich halt.

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren