Schlagwort: Arbeit

Arbeit und Urlaub — Definition eines Menschen

Arbeit und Urlaub — Definition eines Menschen

Die meisten von uns werden wahrscheinlich daran glauben, nicht durch ihre Arbeit definiert zu werden. Man kann auch ohne Arbeit glücklich sein, heisst es. Spätestens, wenn man selber arbeitslos wird oder erst gar keine Arbeit nach der Ausbildung findet, ändert sich die Einstellung. […]

+ weiterlesen

Prinzip Arbeit

Prinzip Arbeit

Der erste Mai. Tag der Arbeit. eigentlich ein Feiertag, der zwiespältige Gefühle auslöst – nicht nur, weil es die Nationalsozialisten waren, die diesen Tag zum Feiertag machten. Für den Arbeiter in den Fabriken, für die Verkäuferin im Laden und für viele Andere gibt es eine ganz klare Trennung von Arbeit und Freizeit.
[…]

+ weiterlesen

Das Pendel

Das Pendel

Nicht jeder wohnt in der näherem Umgebung seines Arbeitsplatzes. Manche bedauern die fehlenden sozialen Kontakte nach Feierabend, andere sind froh, etwas Abstand zum Beruf zu haben. Wobei natürlich die Frage im Raum steht, wo die Kilometergrenze für etwas zu ziehen ist. […]

+ weiterlesen

Diskriminierung am Arbeitsplatz

Diskriminierung am Arbeitsplatz

Ins Fettnäpfchen tritt der Arbeitgebeber, der seinem Geschäftspartner einen neu eingestellten kleinwüchsigen Mitarbeiter mit den Worten präsentiert: „Darf ich ihnen meinen Mitarbeiter kurz vorstellen?”

Tag Eins

Tag Eins

Nach knapp zwei Jahr war es also heute wieder soweit: der erste Arbeitstag. Vielen Dank an dieser Stelle noch mal an alle, die mitgesucht, geholfen und Daumen gedrückt haben! Die entscheidende Frage von euch dürfte wohl sein, wie er denn war, der erste Arbeitstag. Nun, sehr angenehm. Die Zugfahrt auf dem Hinweg war sehr ruhig, wenn mal von einem Mitreisenden absieht, der der festen Meinung war, sein Rucksack hätte auch Anspruch auf einen Sitzplatz. […]

+ weiterlesen

Resturlaub

Resturlaub

Mit einem gewissen Sarkasmus kann ich jetzt davon sprechen, dass ich noch eine Woche „Resturlaub” habe, bevor ich wieder anfange zu arbeiten. In den nächsten Tagen ist dabei einiges zu erledigen. Hungrige Formulare wollen mit Antworten gefüttert werden. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren