Seite 4

Interview mit der Herzkönig

Der Bedarf an Mittagsschlaf in den letzten Tagen ist weniger der Möglichkeit geschuldet, es zu können — weil ich Urlaub habe — sondern Ergebnis einer deutlichen Mehrbelastung. Anders gesagt, ich habe mir dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit etwas zu viel zugemutet. weiterlesen →

Pixelmator unter iOS

Bildbearbeitung unter iOS – läuft könnte man in Jugendsprache sagen. Ganz so einfach ist es jedoch nicht, was sich auch daran zeigt, wie lange ich den Artikel über Pixelmator für das iPad vor mich her geschoben habe. weiterlesen →

Weihnachtsgeschichte neu geladen

Der vierte Advent heute bringt mich dazu, über etwas erneut nachzudenken, was zwischen Tradition, Verlegenheit und “weiß nicht” bei mir schwankt. Hier im Blog eine Weihnachtsgeschichte zu bringen oder nicht. weiterlesen →

Der erste Schein trügt

In mehrere Gruppen eingeteilt, gehöre ich zu den Menschen, die sich gerne positiv überraschen lassen. Das gelingt natürlich besonders gut, wenn man eine eher pessimistische Grundhaltung einnimmt. weiterlesen →

Urteile die nicht befrieden

Ein deutscher Austauschschüler in den USA. Mit 17 Jahren endete sein Leben, weil er etwas zu neugierig war und an jemanden geriet, der nur darauf gewartet hatte, einen vermeintlichen Einbrecher zu töten. weiterlesen →

Der fällige Rauswurf

Mitglieder einer Partei teilen sich in der Regel gemeinsame Wertvorstellungen. Zumindest gibt es einen gemeinsamen Grundkonsens. Verschieden Strömung und Flügel sind möglich, solange die auftretende Zentrifugalkraft die einzelnen Teile nicht zu weit voneinander entfernt. weiterlesen →

Die Illusion von sicheren Lebensmitteln

Weihnachten ist auch jene Zeit, in der große Geschenke unter Weihnachtsbaum liegen, bei deren Auspacken sich die Packung größer als der Inhalt erweist. Viel Luft für den guten Eindruck. In der Politik spricht man bei sowas von inhaltsleeren Versprechungen. weiterlesen →

Vier Wände, eine Burg

Derzeit wohne ich mit meiner Frau in der Stellwerk 60 Siedlung in Köln Nippes. Das wird, auf Grund des von uns unterschriebenen Mietvertrages, auch noch mindestens die nächsten zwei Jahre so sein. Wir hatten mit der Vermieterin eine entsprechenden Klausel vereinbart. weiterlesen →

Die geheime Zutat

Bestimmte Gerichte, vor denen man früher schreiend davon gelaufen ist, entwickeln sich später im Erwachsenenalter zu waren Lieblingsgerichten. Zumindest mir geht das so. Allein der Gedanke an Erbsensuppe hatte beim mir als Kind Brechreiz ausgelöst. weiterlesen →