Artikel aus der Kategorie

Gesellschaft, Seite 76

An manchen Tagen befinden wir uns in guter Gesellschaft. Es gibt aber auch die anderen Tage. Letztendlich lässt sich aber nicht leugnen, dass wir nicht nur zur Gesellschaft gehören, sondern die Gesellschaft sind. Demnach finden sich hier Themen, die uns alle angehen.

Kirchenbesetzung

Gestern war der der letzte Gottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kirche in Bielefeld. Die Kirche auf Grund von schwinden Mitgliederzahlen und der Fusion mit einer anderen Gemeinde verkauft werden – trotz des erheblichen Widerstandes eines Großteils der Gemeinde, die auch nicht, wie es das Kirchenrecht vorschreibt, über den Verkauf abstimmen durften (meines Wissens nach wurde 1950 rum das evangelischen Kirchenrecht dahingehend geändert, dass bei einem Verkauf nicht nur die Gemeindemitglieder gehört, sondern auch in der Mehrheit damit einverstanden sein müssen). weiterlesen →

Rasende Dummheit

Nicht schon wieder, war mein erster Gedanken, als ich heute morgen in der Zeitung (Stammleser diese Blogs wissen, welche das ist) lesen musste, dass einer Studie der Ludwig-Maximilians-Universität München zu folge Autorennspiele am Computer zu aggressiveren Fahrverhalten im Straßenverkehr führen. Oder, um es auf BILD-Niveau absinken zu lassen: Rennspiele machen aus Jugendlichen gefährliche Raser weiterlesen →

Elfenbeinturm mit Gitterblick

In meiner Zeit als Student bin ich davon ausgegangen, dass mit einer C4-Professur nicht nur ein Gott-ähnlicher Status, sondern auch eine fürstliche Entlohnung verbunden ist. Nie hätte ich gedacht, dass Professoren an deutschen Hochschulen so bettelarm sind, dass sie quasi in ihrer Not dazu gezwungen werden, illegalen Geschäften nachzugehen. weiterlesen →

Entscheidende Frage

Wenn ein 16-jähriger Gymnasiast nach einer ausufernden Zechtour im Koma lieg, dann stellt sich nicht die Frage, ob es bei ihm 45 oder 52 Tequila waren, sondern wie zum Henker er es aufs Gymnasium geschafft hat. So brutal sich das ja auch anhören mag: Überlebt er die Sache nicht, wäre das im Grunde dann ja auch ein Fall von (natürlicher) Selektion und ein Anwärter für den Darwin-Award.

Mitarbeiter angemessen bezahlen

Nach dem die Schlagzeilenflut zu Siemens in den letzten Wochen etwas nachgelassen hatte, stürmt der Konzern wieder auf den Spitzenplatz der Negativschlagzeilen. Diesmal, weil die Firmenleitung mit Millionenbeträgen Betriebsräte gekauft haben soll. Wieder fällt einem dazu der alte Werbespruch ein: „Siemens– wir gehören zu Familie.” Die Mafia-Familie zahlt schließlich auch Bestechungsgelder. weiterlesen →

Bahnhofskonsole

Im Grunde interessiert mich Dortmund ja nicht mehr – es ist nur ein Haltestelle des ICE auf dem Weg zu Arbeit. Trotzdem musste ich gestern stutzen, als las, dass der Umgestaltung des Dortmunder Bahnhofs unter dem Titel „3do” nun doch nicht stattfinden wird – zumindest liegen jetzt alle Pläne auf Eis, nach dem die Stopfung der Finanzierungslücke nicht geklärt werden konnte. Angaben zu fehlten immer noch 50 Millionen, um die geschätzten 600 Millionen Baukosten zu decken. Ursprünglich beabsichtig war, aus dem Bahnhof ein Erlebnis- und Einkaufscenter zu bauen, dass Dortmund wohl so in der Form nicht benötigt.

Unabhängig davon aber gilt für den Dortmunder Bahnhof, dass er dringend einer Sanierung bedarf. Den derzeitigen Charme, den er ausstrahlt, gleicht eher dem einer öffentlichen Toilette als einem Ort, an dem Reisende sich gerne auch mal aufhalten würden. Wobei das allerdings für so einige andere Bahnhöfe in Deutschland auch gilt.

Schönreden: Zitat des Tages

„Wir wollen kein Geld einsparen, im Gegenteil, wir wollen die vorhanden Stellen nutzen, um mehr rauszuholen.”
(Prof. Dr. Lothar Zechlin, Rektor der Universität Duisburg-Essen)

Ich nenne es Ausbeutung

Gerüchten zu Folge zu es Firmen geben, die Teilzeitkräfte zu Bedingungen beschäftigen, die ich persönlich in die Kategorie Ausbeutung einordnen würde. Anzeichen dafür bestehen meiner Meinung nach, wenn Teilzeitkräfte nur Anrecht auf unbezahlten Urlaub haben, wobei unbezahlt in diesem Fall nicht zusätzliches Urlaubsgeld meint, sondern die Weiterzahlung des Gehalts während des Urlaubs. weiterlesen →

Islamistische Terrorwolke

Scheint so, als ob sich islamistische Terrorgruppe auf Deutschland einschießen. Am Wochenende gab es erneut Gruppierungen, die den Abzug der deutschen Soldaten aus Afghanistan verlangt haben. Sollte Deutschland ihren Forderungen nicht nachkommen, so würden Anschlägen in Deutschland folgen. weiterlesen →

Kindererziehung

Ein paar Sätze noch mal zum gestrigen Thema. Ob oder ob es nicht besser wäre, wenn die Kinder in ihren ersten Lebensjahre mit einer festen Bezugsperson aufwachsen, oder ob Krippen sich nicht sogar positiv auf die Entwicklung auswirken, möchte und kann ich nicht beurteilen. Letztendlich ist es auch tatsächlich jeder Familie selber überlassen, wie sie die Erziehung ihrer Kinder organisiert. weiterlesen →