Aktuell in category

Gesellschaft, Seite 76

An manchen Tagen befinden wir uns in guter Gesellschaft. Es gibt aber auch die anderen Tage. Letztendlich lässt sich aber nicht leugnen, dass wir nicht nur zur Gesellschaft gehören, sondern die Gesellschaft sind. Demnach finden sich hier Themen, die uns alle angehen.

Beschaffungskriminalität

Wegen angeblich höherer Beschafungskosten wollen einge der Strommonopolisten erneut die Preise erhöhen – um bis zu 10 Prozent, ist zu lesen. Nun lässt sich ja den Stromkonzernen eine Menge vorwerfen, aber zur Schlagzeile der Süddeutschen Zeitung gestern

Verbraucherschützer werfen Konzernen Gewinne auf Kosten der Kunden vor

lässt sich im Grunde nur eins sagen: genau das ist schließlich im Kapitalismus üblich. Was wären denn die Konzerne, wenn sie keine Gewinne auf Kosten der Kunden machen würden? Schließlich sind es keine Wohlfahrtsverbänden. Wobei selbst die gewinnorintiert abrebiten müssen.

Aktueller Stand Paul-Gerhard-Kirche

Seit Anfang September ist die Kirche (für Anhänger der Verkaufspläne: Gebäude) der ehemaligen Paul-Gerhard Gemeinde „offiziell” an den neuen Eigentümer übergeben worden. Seit dem ist nicht mehr viel passiert. Es steht zwar bereits ein Bauzaun rund um die Kirche, aber mehr auch nicht. weiterlesen →

Frieden auf Erden

Samstag,am Frühstückstisch. Ein kurzer Blick auf die Meldungen auf der Zeitung Titelseite der SZ und nicht nur der Tag ist gerettet:

Al Gore erhält Friedensnobelpreis

Yes! Das hat er mehr als verdient für seinen Einsatz zur Rettung der Erde. Wer noch immer nicht Eine unbequeme Wahrheit gesehen hat, der sollte es dringend nachholen.

Ganz nebenbei, auch wenn es nicht beabsichtig war, ist die Auszeichnung ein kräftiger Tritt in das Hinterteil von George W. Bush.

Eva Herman bei Kerner

So. Eva Herman hatte also bei Kerner gestern ihren großen Auftritt und noch größeren Abtritt. In der Blogsspähre ist zum Thema einiges zu lesen. Ich für meinen Teil, der ich schon mehrfach meinen Standpunkt zu dieser Frau deutlich gemacht habe, schweige mal lieber. Das hätte Frau Herman überings gestern auch besser machen sollen. weiterlesen →

Sparen mit der Bahn

Als Reisender soll man ja bekanntlich sparen, wenn man mit der Bahn fährt. Allerdings ist der Eindruck, denn häufige Nutzer dieses Verkehrsmittels bekommen eher der, dass derjenige, der wirklich spart, die Bahn selber ist. So wird zum Beispiel an Service und Pünktlichkeit gespart. Ist letztendlich auch kein Wunder, denn nur wer eisern spart, kann sein Unternehmen an die Börse bringen. weiterlesen →

Scheinheilig

Eigentlich wollte ich mich zum Thema Free Burma nicht mehr äußern. Aber wenn ich ein Backlink in meinen Kommentaren finde, wo den kritikern der Aktion Scheinheiligkeit vorgeweorfen wird, nun, dann kann ich einfach nicht anders, als noch ein, zwei Takte zum Thema zu ergänzen. Wollt ihr, liebe Aktivisten, wirklich wissen was scheinheilig ist? Scheinheilig sind die, die es in den letzten Monaten für nicht angebracht hielten, zu einem anderen Thema Stellung zu nehmen. Lieber schweigen, wenn man nicht eindeutig schwarz und weiß ausmachen kann. Lieber zu Burma was sagen, weil es dort ja so einfach ist, wer die Bösen sind. weiterlesen →

Burma, in wenigen Monaten

Wir hier in Deutschland haben uns bereits vor 30 Jahren für den Weltfrieden eingesetzt, in dem wir Aufkleber mit weißen Tauben auf blauem Grund auf unsere 20-Liter Autos angebracht haben. Neben saurem Regen hat das sicher auch dazu geführt, dass der eine oder andere seine Turnschuhe gegen zum Maßanzug passende Lederslipper eingetauscht hat. Ehrlich, wir könne stolz auf uns sein. Aus jeder Demonstration für was auch immer sind wir immer ein kleines Stückchen mehr als bessere Menschen herausgekommen. weiterlesen →

Frei tanken

Zum heutigen Aktionstag Free Burma hatte ich mir ja bereits im Vorfeld meine Gedanken gemacht. Burma oder Birma (bei dem Land muss Bundeskanzlerin Angela Merkel sicherlich erstmal auf ihrem schnuckeligen Globus nachsehen), dass ist wieder einer dieser Brennpunkte, wo es wahlweise um Menschenrechte, Demokratie oder schlicht und einfach nur ums Öl geht. weiterlesen →

Kondome schützen

Hätte Erich Honecker gewusst, was uns eine bekannte Werbung derzeit vermittel, dann wäre der Antifaschitische Schutzwall (umgangsprachlich: die Mauer) rechtzeitig durch eine Hülle aus Latex ersetzt worden. Bösen Gerüchten zu folge war der Antifaschitische Schutzwall eigentlich dazu da, das ganze braune Gesocks unter Kontrolle zu halten – er sollte also nicht den Osten vor dem Westen schützen, sondern umgekehrt. Daher haben ja auch Politiker wie Franz-Josef Strauß sich durch zahlreiche Divisengeschäfte um den Erhalt der DDR verdient gemacht. weiterlesen →

Birmaburmablogerklimbimzirkus

Eins vorweg: Die Menschen in Birma/Burma haben meine uneingeschränkte Solidarität. Trotzdem werde ich am 4. Oktober hier ganz normales Programm machen und mich nicht an irgendwelchen Sponti-Aktionen der Blogspähre beteiligen. Ob ich die Wirksamkeit solcher Aktionen bezweifle? Kann sein,. Es mag aber auch sein, dass sie was bewegen. Ein Urteil darüber möchte ich mir nicht anmaßen. weiterlesen →