Aktuell in category

Gesellschaft, Seite 76

An manchen Tagen befinden wir uns in guter Gesellschaft. Es gibt aber auch die anderen Tage. Letztendlich lässt sich aber nicht leugnen, dass wir nicht nur zur Gesellschaft gehören, sondern die Gesellschaft sind. Demnach finden sich hier Themen, die uns alle angehen.

Ein unschöner Verdacht

Vor über drei Monaten verschwand die dreijährige Madeleine McCann aus einem portugiesischen Ferienapartment – spurlos wie zunächst angenommen. Die verzweifeltet Eltern haben fast nichts unversucht gelassen, haben eine internationale Suchkampagne gestartet und waren ständig im Rampenlicht der Öffentlichkeit präsent – bis hin zu einem Besuch bei Papst (katholisches Standardmodel, deutsche Ausführung.
weiterlesen →

Das Schäuble-Handy

Tchibo, der Konzern, dessen Kaffee-Verkauf nur noch ein Randbereich des Umsatzes ausmacht, bringt in den nächsten Tagen ein Kinder-Handy auf den Markt, das Wolfgang Schäuble mit Stolz erfüllen wird. Der damit ausgestattete Nachwuchs lernt, wie es sich anfühlt in totaler Überwachung zu leben, so wie es auch dem Innenminister für alle Bundesbürger vorschwebt. weiterlesen →

Nahrungskette

In der derzeitigen Diskussion um steigende Lebensmittelpreise wird ein entscheidendes Detail vergessen: dieser Planet kann nur eine begrenzte Menge an Menschen (gesund) ernähren. Den Gesetzen des Marktes folgend, werden bei steigender Nachfrage (Zunahme der Gesamtbevölkerung) und sinkendem Angebot die Preise entsprechend nach oben angepasst mit dem Effekt, dass Lebensmittel nun mal eben teuer werden. weiterlesen →

Das Kreuz ist gefallen

Gestern im Laufe des Tages wurde das Turmkreuz an der Paul-Gerhardt-Kirche entfernt. Wobei das eigentlich noch geschönt ist, denn es wurde nicht sorgfältig abmontiert, sondern abgesägt. Als Kriegsbeute wandert es jetzt in die Neustädter-Kirche, die im übrigen auch schon eine Verwendung für das ausgebaute Sakralfenster gefunden haben. Feindliche Übernahme at it`s best. weiterlesen →

Die Milchquote

Aus deutschem Lande frisch auf den Tisch flattert nicht nur die Tageszeitung, sondern mit dieser auch die Meldung, dass in den nächsten tagen die Preis für Milchprodukte rapide ansteigen werden. Um bis zu 50 Prozent, so ist zu lesen. Macht doch nichts, mag so mancher denken, ich trinke eh keine Milch. Nun, aber diese ist in sehr sehr vielen Produkten enthalten. Nicht nur in so nahe liegenden Sachen wie den von vielen Blogger als Lebenssaft angesehenen Cappuccino. Nicht nur ein Gerücht ist es dabei, das sogar in Milch noch wirklich Milch enthalten ist (bei der in Mode gekommenen Lebensmittelpanscherei war man sich zuletzt nicht mehr sicher, ob nicht der Hauptbestandteil von Milch nur Wasser ist). weiterlesen →

Vollendete Tatsachen

Nach dem jetzt der Eilantrag der Bürgerinitiative zum Erhalt der Paul-Gerhardt-Kirche zurück gewiesen wurde, werden nächsten Woche von der Kirche das Turmkreuz abmontiert, die Glocken entfernt und eine Kirchenfenster ausgetauscht. Damit werden nun vollendete Tatsachen geschaffen. Trotz der Beteuerungen, durch den Ausbau der Glocken verursachte Schäden wieder zu beheben, besteht die Möglichkeit , dass der Turm in einem Zustand versetzt wird, der einen Abriss unabdingbar macht. Von der Neustädter Gemeinde ist zu hören, dass die Glocken der Paul-Gerhardt-Kirche vor der Kirche der Neustädter als „Siegestrophäe” ausgestellt werden sollen.

Kurzer Nachruf

Das Leben der Anderen geht weiter. Vielen Dank für die Mühe, Ulrich! Der aus der Serie Der einzige Zeuge bekannte Schauspieler ist bereits am vergangenen Sonntag an seinem Krebsleiden gestorben. Er hinterläst uns einen großartigen Film und die Erkenntnis, das die Diktaturen Menschen von innen zerfressen, das selbst vor der totalen Überwachung des Privatlebens nicht halt machen. Wie nicht wenige Menschen in der ehemaligen DDR erfuhr wurde Mühe von einem ihm sehr nahe stehenden Menschen ausspioniert – von seiner eigenen Ehefrau.

Bahnverspätungen erklärt

Warum sich bei der Bahn in letzter Zeit die Verspätungen häufen, ist schnell erklärt: Auf dem Weg zur Privatisierung bleibt halt vieles auf der Strecke.

Buddhistische Leitbilder

Es gibt wenig Menschen, von denen ich sagen würde, sie wären ein leuchtendes Vorbild. Einer gehört aber auf jeden Fall dazu: der Dalai Lama. Schon vor mehr als zehn Jahren, als ich seine Biographie zum ersten Mal las, hat er mich tief beeindruckt. Dieser Menschen, das geistige Oberhaupt der von China unterdrückten Tibeter strahlt ein solche Ruhe und Erhabenheit aus wie nur ganz wenig. Seiner Wirkung ist sich der Dalai Lama durchaus bewusst und der nimmt sich immer wieder auch gerne selbstironisch auf die Schippe. weiterlesen →

Unbefristet

Ab August soll es losgehen, das unbefristet Chaos. Die Gewerkschaft der Lohnhungrigen (GDL) besteht auf ihrer Forderung nach „mindestens 31 Prozent mehr” Gehalt für das Fahrpersonal. ES war klar, dass bei so einer Extremforderung ein Kompromiss nicht möglich ist. Sicher habe ich Verständnis dafür, dass Lokführer führ ihre Verantwortungsvolle Tätigkeit, die auch noch von Schichtarbeit gekennzeichnet ist, eine entsprechende Entlohnung wollen – dies darf aber nicht zu Lasten der anderen Beschäftigten bei der Bahn gehen. Der Vorschlag der Arbeitgeberseite, einen externen Sachverständigen einzusetzen, um das Arbeitsfeld des Personals neu zu bewerten und das Vergütungssystem anzupassen, ist meiner Meinung nach schon ein sehr deutliches Entgegenkommen.