Artikel aus der Kategorie

Gesellschaft, Seite 76

An manchen Tagen befinden wir uns in guter Gesellschaft. Es gibt aber auch die anderen Tage. Letztendlich lässt sich aber nicht leugnen, dass wir nicht nur zur Gesellschaft gehören, sondern die Gesellschaft sind. Demnach finden sich hier Themen, die uns alle angehen.

Ex-Istensgründer

Warum die Bundesregierung die Kürzungen bei der Ich-AG vorgenommen hat und im allgemeinen die Auflagen für Existensgründer erhöht, ist recht einfach zu erklären: Politiker wie Franz Müntefering sprechen Arbeitslosen die Existensberchtigung ab, daher benötigen diese, wenn sie eine Förderung haben wollen, höchstens die Beförderung vor die Tür.

Grundeinkommen

Beim stern findet sich heute ein Artikel zum Thema Grundeinkommen für alle, der die unterschiedlichen Position anreißt. Ich halte die Idee eines Grundeinkommens nach wie vor das einzig überzeugende Zukunftsmodell, den sie allein stellt sich der Tatsache, daß es in Deutschland grundsätzlich keine Vollbeschäftigung mehr geben wird.

Ebenfalls lesenswert ist das Interview mit Götz Werner, dem Gründer und Chef der dm-Drogeriemarktkette, der auch zu den Befürwortern des Grundeinkommens gehört.

Schulburka

Weil es mich momentan so besonders aufregt, noch mal ein paar Gedanken zum Thema – quasi auch eine Antwort auf einen Kommentar von gestern.

Als Antwort auf die religiöse Unfiformierung mittels Burka ertönt aus Teilen der Gesellschaft der Ruf nach einer Schuluniform. Das ist in etwa so, als wenn bei einer Bedrohung der Demokratie diese sicherheitshalber abgeschafft oder zumindest stark eingeschränkt wird (vgl. USA, Homelandsecurity ff.)
weiterlesen →

Zum Kriegsende

Zum gestrigen 61. Jahrestages des Sieges über das nazifizierte Deutschland:

„Trotz verlorenen Krieges gab es auch nach 45 in vielen Familien sonntags braune Soße zum Braten.”

Immissionsschutzsteuer

Wie immer deutlicher wird, benötigt Deutschland dringen eine Immissionsschutzsteuer. Bei jeder Äußerung, die das soziale Klima verpestet, sind 10 Prozent des Nettoeinkommens in einen Topf zu zahlen, aus dem Projekte zur Förderung sozial Benachteiligter finanziert werden.

Hundeleben

Wie vermutet, wird aus einem Gerücht schnell eine Forderung: Der Hund(t), Arbeitgeberpräsident, fordert jetzt tatsächlich eine Praxisgebühr von fünf Euro pro Arztbesuch. Mit der Zuzahlung könne das Defizit abgebaut werden. Was muß eigentlich bezahlt werden, damit andere Defizite endlich mal abgebaut werden?

Bravo-Show

Lange habe ich darüber nachgedacht, ob ich über die am Samstag verunstaltet Preisverleihung schreiben sollte. Zumal da auch eine „Band”, deren abgekürzter Name leicht mit dem Technischen Hilfswerk verwechselt werden könnte, einen Preis bekommen hat. Die Entscheidung wurde mir heute morgen abgenommen, als ich über einen wundervollen Satz dazu bei Focus Online gestolpert bin:

„In Stuttgart hat unter Heulkrämpfen und tobendem Geschrei das alljährliche Gipfeltreffen der Teenie-Pop-Idole und Zahnspangenträgerinnen stattgefunden.”

Damit ist bereits alles zum Thema gesagt worden. Nur gut, daß die meisten Teenager irgendwann erwachsen werden.

Doppelt gezahlt

Für die Freilassung der beiden deutschen Geisel im Irak sollen angeblich zwei Osthoff (also 10 Millionen Dollar) gezahlt worden sein. Im Gegensatz zur Archäologin machen die beiden Ingenieure aber eine gute Figur. Sie lassen sich massengeschmackstauglich als Entführungsmärtyrer verwerten. weiterlesen →