Kategorie: Gesellschaft

An manchen Tagen befinden wir uns in guter Gesellschaft. Es gibt aber auch die anderen Tage. Letztendlich lässt sich aber nicht leugnen, dass wir nicht nur zur Gesellschaft gehören, sondern die Gesellschaft sind. Demnach finden sich hier Themen, die uns alle angehen.

Belegexemplar

Belegexemplar

Wenn ich ehrlich bin, gehöre ich auch zu den Menschen, die immer jammern, dass alles (fast alles, denn der Tod kostet immer noch nur das Leben) seit der Einführung des Euros teurer geworden ist. Aber nicht nur das. Seit Anfang des Jahres ist insbesondere bei den Lebensmitteln eine Preissteigerung nicht nur subjektiv spürbar, sondern lässt sich auch ganz objektiv belegen. […]

+ weiterlesen

Bilder im Kopf

Bilder im Kopf

Eines der Gebote lautet, sich kein Bildnis zu machen. Dabei machen wir ständig genau das. Wir versuchen, nicht nur Gott zu fassen, sondern auch und vor allem unsere Mitmenschen. Wir machen uns ein Bild von ihnen, stellen uns vor, wer sie sind, wie sie sind und wenn wir sie noch nie gesehen haben, wie sie aussehen.

Die Bilder, die auf diese Weise im Kopf entstehen, weichen von der Wirklichkeit ab, weil die Bilder von unseren Vorstellungen geprägt sind. Von dem, was wir glauben zu wissen, was wir hoffen.

Ernüchterung tritt dann ein, wenn das Bild mit aller Wucht auf die Realität trifft. Die freundliche Stimme am Telefon, der witzige Typ aus dem Radio, die hätte man sich ganz anders vorgestellt.

Es heißt, dass man sich kein Bildnis machen soll. Vor allem wohl auch deshalb, um uns Enttäuschungen zu ersparen. Letztendlich liegt es aber in der menschlichen Natur, sich ein Bildnis zu machen.

Entwurzelt

Entwurzelt

Auf dem Gelände der ehemaligen Paul-Gerhardt-Kirche ist gestern der vorletzte Baum gefallen. Obwohl grün und gesund, konnt er sich nicht mehr halten. Eine direkte Schuld trifft keinen der Bauarbeiter, die zuvor alle anderen gesunden Bäume gefällt haben. Da sie aber das Erdreich rundherum aufgewühlt haben, war,im wahrsten Sinne des Wortes, der Boden schon bereitet für das Unwetter gestern, dem der Baum zum Opfer gefallen ist. […]

+ weiterlesen

Schlechter Deal

Schlechter Deal

Professoren fordern eine leistungsgerechte Beamten-Vergütung. Wenn sie das durchgesetzt bekommen, können einige von ihnen demnächst Hartz IV beantragen.

Menschenrechte und Pressefreiheit

Menschenrechte und Pressefreiheit

Ehrlich gesagt ist es schwer verständlich, warum sich Bedenkenträger über die Verletzung der Menschenrechte in Peking aufregen. Schließlich finden die olympischen Spiele doch Beijing statt. Aber mal im Ernst: wer sich jetzt über die Einschränkung der Pressefreiheit im Rahmen der Berichterstattung rund um die Spiele mokiert, dem verraten wir an dieser Stelle mal ein Geheimnis. China ist keine Demokratie, sondern eine Diktatur. Wer sich auf einen Handel mit Diktaturen einlässt, darf sich nicht wundern, wenn auch an seinen Händen Blut kleben bleibt.

Harte Fakten

Harte Fakten

Wer über ein Jahr mit anderen Männer zusammen ist und sogar mit ihnen verreisst, muss nicht unbedingt schwul sein. Möglicherweise kommt er nur seiner Wehrpflicht bei der Bundeswehr nach. Trägt er allerdings eine Art Rock, ist katholisch und auch noch bei diesem Verein beschäftigt, steigen die Chancen wieder.

Befangene Raucher

Befangene Raucher

Vor der Urteilsverkündung des Bundesverfassungsgerichts zum Rauchverbot empfiehlt es sich, diesen Artikel in der Süddeutschen Zeitung zu lesen. Er bestätigt meine Annahme, dass sich bei Rauchern das Gehirn verändert – Sucht macht voreingenommen, sag ich nur.

Der letzte Mohikaner

Der letzte Mohikaner

Es gab eine Zeit, da waren der Allgemeinheit Bioläden eher suspekt. Komisch Leute, die da einkauften, sagte man. Die Läden selber waren tatsächlich so. Aus grobem Holz gehauene Regale, Personal, dass seine Kleidung entweder selber gestrickt oder aus der Altkleidersammlung hatte. Neben subjektiv empfundenen höheren Preis roch es auch ganz objektiv irgendwie merkwürdig in den Läden. Eine undefinierbare Mischung aus Räucherstäbchen, ungespritzen, aber vergammelnden Obst und volkornbedingten Verdauungsstörungen. Wer dort einkaufen ging, war meist mit Jutetasche bewaffnet und kam zu Fuß, mit dem Fahrrad oder allenfalls mit einem alternativ angehaucht Wagen, der es gerade so durch den TÜV geschafft hatte. […]

+ weiterlesen

Raucherclubs in OWL

Raucherclubs in OWL

Direkt vorweg eine Warnung: Eigentlich wollte ich den Artikel bereits gestern schreiben, aber ich war so aufgewühlt, dass ich es für besser hielt, die Sache noch mal einen Tag sacken zu lassen. Ich fürchte allerdings, dass es heute auch nicht viel besser ist. Allein wenn ich das Foto zum Artikel in der Neuen Westfälischen sehe, kommt mir schon wieder die Falle hoch. Gestern, beim lesen von „Retter für Raucher” war ich so wütend, dass in Folge des einsetzenden Bluthochdrucks mein Gesicht zu prickeln anfing. Man möge mir daher meine sehr subjektive Sicht auf die Dinge nachsehen – ich weiß, dass andere eine ganz andere Sichtweise haben, wenn es um das Thema geht. […]

+ weiterlesen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren