Schleierhaft

Was zuletzt geschah. Über den Winter, wenn so ein Balkon-Beton alleine und unbeaufsichtigt den Witterungen ausgesetzt ist, verwandelt er sich. In etwas grünes, hässliches. Kleine Moosflechten und Schmier, man kennt so was aus zahlreichen Berichten. Jetzt wo es möglicherweise wieder wärmer wird, nimmt das Bedürfnis zu, sich auf einen sauberen Balkon setzen zu können.

Von ganz alleine wird ein Balkon nicht sauber, daher muss man Hand anlegen und zu Schrubber und Wasser greifen. Das hat DER CHEF auch heute löblicherweise übernommen. Allerdings basiert der sichtbare Erfolg auf einer von mir geleisteten Vorarbeit. Gestern Abend nutzte ich die Abwesenheit des Regens dazu, zunächst den Balkon zu fegen. Anschließend gab es eine Ladung Grün-Ex aus dem Baumarkt. Keine Ahnung, was das Zeug anrichtet. Es muss mindestens 24 Stunden einwirken. Wenn man dann anschließend noch etwas nacharbeitet, sieht ein Balkon fast wie neu aus.

Daran könnte ich mich jetzt erfreuen. Allerdings gibt es einen kleinen Schönheitsfehler dabei. Der Balkon sieht nämlich jetzt sauberer aus als die Fliesen in unserer Wohnung. Diese grau-schwarzen Teile ziehen jegliche Form von Schmutz nicht nur magnetisch an, sondern geben ihn auch nicht wieder frei.

balkon_sauber

Selbst Versuche, dem mit einem bekannten chlorhaltigen Reiniger beizukommen, nach dem sämtlich anderen Putzmittel bereits kapituliert haben, brachten keinen Erfolg. Ehrlich gesagt finde ich deprimierend, wenn ein Fußboden nach dem Saubermachen fast noch schlimmer aussieht als vorher.

Kurz vor der Kapitulation entdeckt ich im selben Baumarkt, in dem wir diesen tollen Grünentferner erworben haben, auch ein Mittel, welches Abhilfe verspricht. Mit dem HG Extremkraftreiniger sollen auch die Fliesen wieder vorzeigbar sauber werden. Mit der Reinigung ist etwas Aufwand verbunden, so dass DER CHEF und ich etwas Anlauf benötigen (Boden wischen, schrubben, einwirken lassen, mehrfach mit klarem Wasser hinter wischen).

Naturgemäß bin ich neugierig, so dass ich nach der beeindruckenden Aktion mit dem Balkon heute auf die Knie gegangen bin. Nicht um dem CHEF einen Heiratsantrag zu machen, denn das haben wir bereits hinter uns, sondern um mit einem Microfasertuch eine kleine Portion des Reinigers an vier Fliesen zu testen. Und um sicher zu gehen, dass sich der Aufwand lohnen wird und nicht wieder zu einem ähnlich enttäuschenden Ergebnis führt wie alle anderen Versuche.

So wie es aussieht, wirkt der Reiniger tatsächlich. Hoffentlich auch bei korrekter Anwendung, denn durch die ganze Wohnung möchte ich ungern kriechen.

Kommentar verfassen