Nicht vergessen

Nicht vergessen

Gestern ist im Alter von 91 Jahren Loki Schmidt gestorben. Sie war mit Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt 68 Jahre lang verheiratet. Mehr kann ich, der 1971 geboren wurde, nicht dazu sagen. Alles andere haben schon andere in der einen oder anderen Form berichtet. Es fällt auch schwer, zu sagen, man würde um sie trauern. Denn dafür, so finde ich, muss man einen Menschen gekannt haben.

So kann ich nur sagen, dass ich es sehr schade finde, dass sie gestorben ist. Natürlich macht mich ihr Tod auch traurig. Es ist auch beklemmend, sich vorzustellen, wie Helmut Schmidt sich jetzt fühlen muss. So lange hat er mit dieser Frau an seiner Seite gelebt, dass es für ihn sehr schwer sein muss, ohne sie weiter zu leben.

Vor der Lesung an diesem Montag von Peter Struck in der Mayerschen Buchhandlung haben Nadine und ich noch einen Pappaufsteller gesehen. Loki und Helmut, Werbung für ihr Buch. Auf dem Nachhauseweg unterhielten wir uns noch über die Schmidts. Nadine war der Meinung, dass der liebe Gott sie vergessen hat, während ich ihm Absicht unterstellte. Der wollte sich einfach nicht den Himmel vollqualmen lassen.

So wie es aussieht, hat Gott Loki nicht vergessen. Was wir tun können, ist, sie ebenfalls nicht zu vergessen.

One Reply to “Nicht vergessen”

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren