Rumpelstilzchen im Sanktionswald

Als gilt als liberal, im Wald der Gurkentruppe seinen Bildungszipfel zu zeigen. Ein echter Silberrücken wird man dadurch allerdings nicht.

Trotz kontinuierlicher Nadelstiche will die Linke nichts wagen und verharrt in der Außenseiterrolle. Dennoch stimmt der Bundestag mehrheitlich gegen die Aufhebung des Fangverbotes für den Bundespräsidenten.

Während dessen fährt Emmely für 30 Cent im Panoramawagen durch Politik und Wirtschaft. Fährt vorbei an dern Angreifern auf den Sozialstaat, die Schlange stehen und auf den Klimawandel warten. Sie hoffen auf weniger Weißmalerei.

Fern von allem macht ein bald ehemaliger Ministerpräsident Urlaub auf dem Bauernhof. Zur Entspannung hört er sich bereits zum dritten Mal die aus der Schweiz importierte Steuer-CD an. GEZahlt hat er dafür natürlich nicht.

Uns Gerede gekommen sind nur Klinikärzte, die immer noch Millionen suchen. Bei ausbleibenden Erfolg droht eine Verschärfung der Sanktionen un eine Abschiebung ins Feuliton. Zumindest war das die Aussage des Wirtschaftsminister, bevor er in einen bereitstehenden Opel als Fluchtwagen jeder weiteren Entscheidung davon brauste.

Kommentar verfassen