Monate auf der Brücke

An was man so manchmal denkt beim Zähne putzen ist erstaunlich. Von der nun geltenden Sommerzeit bin ich über ein paar Umwegen heute bei den Monaten gelandet.

Die Monate, sofern das jemanden noch nicht aufgefallen ist, haben eine unterschiedliche Länge. Nimmt man mal den Feburar mit 28 (bzw. 29 Tagen im Schaltjahr) raus, haben die Monate entweder 30 oder 31 Tage.

Als Kind hat mir mein Großvater eine Eselsbrücke beigebracht, mit der man auf einfache Weise ohne Kalender feststellen kann, ob es langer oder kurzer Monat ist. Zunächst ballt man beide Hände zur Faust. Beginnend mit dem Fingerknöchel mit der linken Hand geht man die Monate durch. Dabei sind die Lücken zwischen den Knöcheln die kurzen Monate.

Der Juli ist dann der letzte Monat am linken Zeigefinger befördert man mit dem August am rechten Zeigefinger weiter macht. Somit weiß man schon als kleines Kind, dass Juli und August gleich lang sind, obwohl sie unmittelbar aufeinander folgen. Eine ganz andere Geschichte ist dann, warum beide 31 Tage haben.

Kommentar verfassen