Wochenabgang

Wochenabgang

Müde und schlecht gelaunt, so lässt sich mein derzeitiger Zustand recht gut beschreiben. Kein Guter Start für eine neue Woche und einen neuen Monat.

Eigentlich müsste ich auch noch wütend sein. Die Wut ist aber irgendwo auf der Strecke zwischen Bielefeld und Hamm aus mir herausgeschüttelt worden. Beim Frühstück war ich mir noch sicher, dass der ICE pünktlich sein würde.

War er ja auch. Zumindest der Zugteil über Wuppertal nach Köln Hauptbahnhof. Der andere Zugteil, mit dem ich nach Essen fahre fiel allerdings komplett aus. Schön, dass das so nicht von meiner iPhone-App angezeigt wurde.

Nett auch von der Bahn, mir für diesen nichtfahrenden Zug auch noch eine Reservierung zu verkaufen. Ich unterstütze ja gerne notleidende Unternehmen.

Wie dem auch sei, ich für meinen Teil bin bedient – fühle mich jetzt schon wie Freitag. Vermutlich wäre eine 4+1 Regel für mich nicht schlecht. Ein Homeoffice-Tag die Woche würde meine Nerven erheblich schonen.

2 Replies to “Wochenabgang”

  1. Schlaf‘ drüber.
    Der ganze Monat wird schön, alles wird gut.
    Schneeglöckchen und Krokusse möchten beachtet werden;-)) Das gibt Kraft.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren