Tiefschlaf

Tiefschlaf

Das Geruckel bei der Zugfahrt ähnelt im günstigsten Fall dem Schaukeln einer Wiege. Moment, wird so mancher jetzt einwenden, wenn das wie bei einer Wiege ist, dann kann man doch sicher gut schlafen.

Kann man. So gar sehr gut. Kopfhörer auf, sanfte Musik und ein Platz, wo einem nichts auf den Kopf fällt vorausgesetzt. An manchen Tagen passiert es dann so wie heute, dass man in Bielefeld bei der Abfahrt nur kurz die Augen zu macht und beim
nächsten blinzeln bereits in Dortmund ist.

Hoffen wir mal für meine Mitreisenden, dass ich nicht geschnarcht habe. Ebenso hoffe ich, dass ich wie bisher, auch in Zukunft rechtzeitig vor Essen aufwache. Der Zug hält dann erst wieder in Duisburg. Danach kommt dann Düsseldorf (das ist dieser nach Stadt aussehende Parkplatz vor Köln).

One Reply to “Tiefschlaf”

  1. Ach Thomas mach Dir da mal keine Sorgen, spätestens im Kölner Betriebsbahnhof werde ich Dich sanft wecken und Dich auf die Heimreise nach Bielefeld schicken. Aber nicht verschlafen, denn nach Bielefeld kommt Hannover.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren