Hausmusik

Das Bundesverfassungsgericht hat jetzt in einem Urteil festgestellt, dass Hausmusik keine Ruhestörung der Nachbarn ist. Das mag sicher für Klavierspieler, Geigenvirtuosen und andere Musiker sehr schön sein – was aber ist mit denen, die völlig talentfrei sind?

Ist Hausmusik auch dann keine Ruhestörung, wenn der musizierende Nachbar nicht spielen kann? Muss man es ertragen, wenn stundenlang der Flohwalzer gespielt wird? Offensichtlich
hat dich das Gericht bei seiner Entscheidung um die Beantwortung dieser Fragen gedrückt.

Für geplagte Bewohner gibt es daher einen guten Tipp, wie man auf Möchtegern-Musiker reagiert: ein Stapel Kanthölzer und ein Säge aus dem Baumarkt. Schließlich ist eine singende Säge auch ein Instrument. Zudem wird jeder Tischler, Heim- und Handwerker bestätigen, dass Holz zersägen wie Musik in ihren Ohren klingt. Jedes Holz klingt anders.

Falls das immer noch nicht hilft, um die Hausmusik zu beenden, hat man immerhin schon eine Säge, um auf andere Weise für den letzten Takt zu sorgen.

Kommentar verfassen