Ttatziki

Ttatziki

Es gibt vermutlich tausende von Ttatziki-Rezepten (die meisten davon mit der wichtigsten Zutat: Knoblauch). Nach Jahre des experimentierens haben DER CHEF und ich ein Rezept entwickelt, was sich durch besondere cremigkeit auszeichnet:

Zutaten: 1 Schlangengurke, 250 g Quark, 200 g Creme fraiche, 2 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer

Gurke waschen und über einer Schüssel grob raspeln. Anschließen Wasser ausdrücken. Mit Quark und Creme fraiche mischen. Anschmecken mit Salz, Pfeffer und gepressten Knoblauchzehen. Gut durchrühren und mindest eine halbe Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.

2 Replies to “Ttatziki”

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren