Bierschädlinge

Ausgezehrt durch das Rauchverbot in der SPD versucht Kanzlerkandidat Frank Walter Steinmeier zu retten, was noch zu retten ist. Ob sein Kompetenzteam, denen zehn Frauen angehören, den Herzstillstand der Partei verhindern kann.

In der CSU hat man schon mal nachgerechnet und wundert sich. Zehn Frauen? Auf soviel Exfreundinnen kommt nicht mal Horst Seehofer. Zudem kann der Posten der Familienministerin ja nur einmal besetzt werden.

An anderer Stelle beklagen sich die deutschen Brauer. Schlechtes Wetter würde das diesjährige Geschäft vermiesen. Ernüchtert gehen auch sie auf Distanzkurz zur SPD, denn wer, wenn nicht die, ist Schuld am Regen.

Als wohl letzten Versuch, das Ruder noch rumzureißen und nicht im Strudel der Demoskopie zu versinken, kann die Kontaktaufnahme von Franz Müntefering zum italienischen Frauenschwarm Berlusconi gewertet werden. Von ihm erhofft er sich weniger Tipps, wie man sich eine wesentlich jüngerer Geliebte angelte, sondern wie man mit entsprechender Skrupellosigkeit an die Macht kommt.

Kommentar verfassen