Bahn 2.0

Bahn 2.0

Die ersten Sätze für einen ganz anderen Blogeintrag (etwas übder die derzeitige Lage der SPD) waren gerade geschrieben, als mir wieder einfiel, dass ich für den CHEF noch eine Freifahrtkarte bestellen muss. Der Urlaub ist zwar noch etwas hin, aber bei der Geschwindigkeit der Bahn (es heisst ja nicht ohne Grund ankommen trotz Bahn) ist es wohl ganz angebracht, frühzeitig zu bestellen.

Im Rahmen der von mir gesammelten Punkte (nicht in Flensburg, sondern bahn.bonus) kann ich theoretisch einen Freifahrtschein Hin-und Rückfahrt für eine zweite Person erwerben – für gerade einmal 2.000 Punkte. Was letztes Jahr noch recht einfach ging, führte heute fast dazu, dass ich Schaum vor Mund hatte. Für die Webseite der Bahn habe ich ein Kundenlogin, was ich mir dank 1Pasword nicht mal merken muss. Mit dem Login kann ich meine Adresse ändern, Fahrkarten und Platzreservierungen bestellen. Was damit aber nicht mehr geht, ist die Abfrage des Punktestands.

Will man seinen Stand bei bahn.bonus abfragen, öffnet sich zunächst ein neues Fenster und ein Loginbereich, wo man seine Bahncard-Nr. und sein Geburtsdatum eintragen muss, selbst wenn man bereits vorher angemeldet war. Nun gut, ist vielleicht sinnvoll, dachte ich mir. Also flux die Daten eingetragen und weiter.

Der aktuelle Punktestand lag dann bei über 6.500 Punkte. Da ich wusste, was ich dafür wollte, wählte ich dann in der Navigation im Bereich Prämien die passende Kategorie aus. Ein neues Fenster ging auf. Nach längerem Scrollen und rätseln, welche der verschiedenen Freifahrtscheine der richtige ist, wählte ich den passenden aus und wurde weitergeleitet zu einem Login, wo ich wieder Bahncard-Nr. und Geburtsdatum eintragen durfte.

Danach gelangte ich auf eine Seite, wo ich mir eine Prämie (diesmal via Radiobutton) aussuchen sollte. Die bereits getätigte Auswahl war wohl weg. Schon deutlich entnervt wählte ich dann wieder eine Prämie aus, von der ich nun hoffe, dass es die richtige ist. Was genau ich bekomme, werde ich nämlich erst per E-Mail erfahren, denn die abschließende Bestätigungsseite schwieg sich über das bestellte aus.

Immerhin, nach 10 Minuten kam dann doch endlich eine Mail:

Sehr geehrter Herr Boley,

wir haben Ihren Prämienwunsch wie folgt erhalten:

Mitfahrer-Freifahrt 2.Klasse (Hin- und Rückfahrt) für 2000 bahn.bonus-Punkte.

Ihre Bestellung wird bearbeitet.

Bitte beachten Sie:
Die Aktualisierung Ihres bahn.bonus-Punktestandes erfolgt innerhalb von 24 Stunden.
Ihre bahn.bonus-Prämienbestellung kann leider nicht storniert werden.

Nun gut. Wenigstens etwas. Ich werde aber den Eindruck nicht los, dass die Bahn nicht möchte, dass Prämien eingelöst werden.

One Reply to “Bahn 2.0”

  1. Als ich das hier las, habe ich mich vor lachen gekrümmt. Sorry Thomas. Jetzt kannst Du Dir in etwa vorstellen, was ich hier jeden Tag auszuhalten habe.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren