Wo ist Europa?

Wo ist Europa?

Die einleitende Frage habe ich mir heute gestellt. In Bielefeld zumindest war heute Europa nicht. Der SPD-Stand zur Europawahl war eher enttäuschend gewesen (kann auch sein, dass ich auf Grund meiner Restmüdigkeit zu kritisch war). Dabei hat die SPD doch mehr zu bieten als witzig gemachte Plakate.

Ich für meinen Teil fühle mich derzeit ziemlich schlecht informiert, um was es bei der Wahl am 7. Juni genau geht. Klar, Europa ist irgendwie wichtig, aber um was genau geht es?

Eine Aussage wie:

Nur wer am 7. Juni SPD wählt, kann verhindern, dass Europa dem freien Spiel der Konservativen und neoliberalen Zocker überlassen wird

hört sie vielleicht ganz nett an, aber ihr fehlt die Substanz. Es wäre doch schön, wenn jemand den Wählerinnen und Wählern die Lissaboner Verträge (PDF-Link) mal verständlich erklären würde. Sicher, es gibt Seiten wie die der Europäischen Union, aber mir fehlt etwas in der Richtung Europa für Dummys – die wichtigsten Sachen verständlich erklärt, ohne zu vereinfachen.

One Reply to “Wo ist Europa?”

  1. Bei 392 Seiten wäre das durchaus wünschenswert. Angesichts des europäischen Verwaltungsmolochs und der damit verbundenen Posten, will das offenbar keiner. Europa ist bedauerlicherweise für viele Europäer immer noch ein Buch mit sieben Siegeln.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren