Mama, mir ist schlecht!

Mama, mir ist schlecht!

Birkel Ravioli

Auch wenn ich bereits seit meiner Kindheit keine Ravioli mag, so bin ich doch für fast jedes Opfer, solange es mir einen Blogbeitrag bringt, bereit. So führte dann auch kein Weg an den neuen Birkel Express vorbei – das sind Nudelgerichte, die sich mit Hilfe einer handelsüblichen Mikrowelle in zwei Minuten zubereiten lassen. Eigentlich sollte ich an dieser Stelle lieber den Mantel des Schweigens ausbreiten und nichts zu dem an Worte verlieren, was im Hause Birkel wohl noch als Essen bezeichnet würde.

Es fällt mir auch schwer, objektiv zu bleiben, aber ohne Bemerkungen zum Gericht wäre der Blogeintrag ja dann wohl doch etwas zu trocken. Versuchen wir mal an der Stelle möglichst juristisch einwandfrei zu bleiben: Meiner Meinung nach riecht und schmeckt Birkel Express Ravioli wie Hundefutter. Im Mittelalter wäre der Koch dafür hingerichtet worden.

Wer im Büro unbedingt Ravioli essen will, sollte zum Dosenprodukt eines bekannten anderen Herstellers greifen und sich den Inhalt in einem mikrowellengeigneten Geschirr erhitzen. Das dauert dann auch nicht wesentlich länger, schmeckt aber deutlich besser.

4 Replies to “Mama, mir ist schlecht!”

  1. das Zeug hat keine Konservierungsstoffe und Geschmackverstärker…
    ich persönlich finds echt gut! Allerdings hatte ich was mit Tomate-Mozzarella und keine Ravioli…

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren