Doppelt geschütelter Kaffee

Gut, das Wetter draußen ist tatsächlich nicht das Beste. Dafür ist es aber recht warm für November. Für alle, die noch glauben im Sommer zu dein, spulen wir mal die wichtigsten Schlagzeilen des Tages im Schnelldurchlauf durch.

Josef Ackermann, Primus bei der deutschen Bank, hat einen Vethaltenskodex für die Fimsnzbranche vorgelegt. Das ist in etwa so, alls wenn ein Ladendieb eine neue Warensicherung präentiert.

Eingefädelt von Angela Merkel konnte gestern verkündigt werden, das deutsche Architekten in Algerien eine Moschee bauen dürfen. Besser da als hier wird sich wohl so mancher denken. Nicht verschwiegen werden sollte im diesem Zusammenhang, dass wir im Gegenzug demnächst auch Gas aus Algerien beziehen. Bösen Gerüchten zu Folge sichert sich Merkel so in schröderscher Manier schon mal einen Posten für ihre Zeit nach der nächsten Bundestagswahl.

Wobei sie wahrscheinlich in die Verlängerung gehen wird, so wie sie gedopt ist. Doping führt uns dann auch zum nächsten Radsportthema. Die diesjährige Tour de Farce. Bereits der dritte Dopingfall. ARD und ZDF berichten weiter live, solange es kein systematisches Doping ist und sich nur um Einzelfälle handelt. Dabei sind es nur Einzelne, die auffallen in einer Sportart, in der schon längst systematisch gedopt wird.

Wer sich das Wochenende verderben möchte, kann dies effektiv mit Mama Mia tun. Warum man so was verfilmen muß, wird wohl niemand ernsthaft beantworten können. Uns führt das aber zu dem Horrorfilmklassiker für Magersüchtige: Vom Winde verweht.
Oder anders: Welche Region in Deutschland hat die meisten Magersüchtigen? Kann man nicht genau sagen, hängt vom Wind ab.

Eben dieser könnte die Regenwolken vertreiben und uns besseres Wetter bringen. Aber bei dem aktuellen Wetter bekommt der Begriff Float im Zusammenhang mit der Loveparade am kommenden Samstag in Dortmund eine ganz andere Bedeutung.

Kommentar verfassen