Partei, Tach!

Partei, Tach!

So, der Unterbezirksparteitag ist zu Ende, ebenso mein Mittagsschlaf. Anzumerken sei, das beide Ereignisse in keinem direkten Zusammenhang stehen. Eine kleine Zusammenfassung werde ich morgen nachschieben, wenn ich das einigermaßen verdaut habe. Ein schwerer Nachtisch aus Hessen steht ja auch noch vor mir. Ein Trost ist mir, dass ich zumindest mit den sportlichen Ereignissen heute nichts zu tun habe. Wie sagte es ein Genosse heute so treffend: die Karte für das Spiel Arminia gegen Schalke haette er von drei Monate aufgesparten Flaschenpfand gekauft, weil das ja auch irgendwie passend sei.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren