Demokratie – Die Reifeprüfung

Damit keine Missverständnisse entstehen: Die derzeitige Lage in Kenia macht mir genauso Sorgen wie den meisten anderen auch. Das Land steht immer noch am Rande eines Bürgerkrieges. Ein solcher wäre mehr als nur fatal. Wir sollten jedoch nicht vergessen, dass die Wurzeln dafür schon etwas weiter zurück reichen.

Mehr als unangebracht ist, wenn sich die USA einmischen. Zunächst dadurch, dass sie einem unrechtmäßigem Präsidenten zur Wahl gratulieren und dann, in dem sie versuchen, die obersten Hüter der Demokratie zu sein. Vielleicht begründet sich ihr Verhalten ja daran, dass sie selber Erfahrungen mit Wahlbetrug haben, denn nicht nur Kenias Präsident Kibaki kam durch Manipulation von Wahlergebnissen an die Macht.

Kommentar verfassen