Todesstrafe für Ladendiebe

Mehr oder minder per Zufall beim, Shopblogger gefunden:

Ich habe kein Mitleid mit Ladendieben und ähnlichem Pöbel. Schon gar nicht, wenn sie auch noch gegen mich, meine Mitarbeiter oder sogar meine Liebste handgreiflich werden.

Der Arsch soll verrecken und wenn mir noch irgendeiner mit „schwerer Kindheit“ und „es gibt Schlimmeres“ kommt, den verbanne ich aus diesem Blog. Momentan ist das Maß echt bis oben hin voll. Was hier an asozialem Pack im Laden auftaucht, ist schon nicht mehr feierlich. Und dabei soll man auch noch friedlich bleiben?

Vorangegangen war ein Ladendiebstahl in Verbindung mit Körperverletzung. Aber selbst das rechtfertigt nicht die „verrecken” und „asoziales Pack”. Wem jetzt noch immer nicht schlecht ist, kann gerne die letzten Artikel bei Shopblogger lesen – wie so oft werden dort Grundrechte mit Füßen getreten, wären der Leser-Mob applaudiert.

Kommentar verfassen