Das Kind im Manne

Das Kind im Manne

Es ist einfach herrlich, wenn man sich als Mann ab und zu auch wie ein kleiner Junge freuen kann, wenn einem die kindliche Neugier und das Glitzern in den angesichts schöner Dinge, erhalten geblieben ist. Wer ein Gruppe erwachsene Männer sieht, die begeistert um ein iPod Touch herumstehen, der weiß, was gemeint ist.

LEGO-Dose

Aber es müssen nicht immer die teuren Konsumgüter sein, die das Herz erfreuen. Auch von kleinen Dingen geht mitunter eine Magie aus, der man sich nur schwer entziehen kann – vorausgesetzt, man(n) will nicht erwachsener wirken, als man eigentlich ist.
LEGO in der Packstation lag. Bestellt hatte ich mir eine blaue Pausenbrotdose. Ja, ich weiß, dass das evntuell kindisch sein mag. Aber so bin ich halt. Zum Foto muss unbedinbgt noch das ergänzt werden, was auch der Hersteller dazu auf seiner Webseite schreibt: „ LEGO Hamburger-Modell nicht enthalten”

Ein echtes Pausenbrot schmeckt auch wesentlich besser, denn auch wenn das Kind im Manne bei mir durchbricht, heißt es noch lange nicht, dass ich LEGO-Stein ein den Mund nehmen und lutsche.

Den ersten Härtetest hat die Dose überings schon hinter sich. Das Material ist tatäschlich so rubust, wie man es von LEGO erwarten würde. Einzig ein kleines Detail stört an der ansonsten perfekten Dose. Sie hat unten keine Noppen, so dass sie mehrer Dosen nicht wie Legosteine zumsammenstecken lassen.

5 Replies to “Das Kind im Manne”

  1. Bin voll bei Dir. Aber dass die da die unteren Noppen vergessen, ist ja wohl pure Dummheit, oder? Wie kann man so blöd sein – die würden mindestens doppelt so viele von den Dingern verkaufen können, hätten sie erst mal das Hirn eingeschaltet!

  2. NEIN! Das gibt es doch gar nicht!!!! Wie genial ist bitte diese Brotdose?? Wie bist du auf sie gestoßen? Und gibt es sie noch im Sortiment? Und in wievielen Farben? Das wäre was für mein Baby (na gut, er ist mittlerweile 4 Jahre alt ;-) ). Da würden sicher alle Kinder schauen :-) (Mein Mann hat eben übrigens auch schon ganz große Augen gekriegt *ggg*)

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren