I will Deny

I will Deny

Keine Ahnung, warum ich auf feedshow.com gelandet bin – ich habe mich auf jeden Fall definitiv nicht selber eingetragen. Wie dem auch sei: Da im Umfeld meines vollständig angezeigten Feeds Werbung angezeigt wird, ist das ein klarer Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen, die sogar auch noch mit präsentiert werden.

Da ich nicht mir so was nicht ohne Gegenwehr gefallen lasse, habe ich meine .htaccess etwas angepasst:

Order Allow,Deny
deny from 212.85.153.6
deny from feedshow.com
Allow from all

Mal sehen, ob das hilft. Ich habe nämlich keine Lust, bei der Suche mit Google Inhalte, die von meiner Website geklaut wurden, vor den Originalen zu sehen.

9 Replies to “I will Deny”

  1. Feedreader stimmt schon. Aber wenn so ne Seite kein Impressum hat, welches angeblich in Bearbeitung ist (dauert ja sooo lang die eigene Adresse tippen), dann ist es zumindest etwas verdächtig. Ob man die Seite sperren muss…hm. Erst mal beobachten und dann ggf. handeln, wenn es überhand nimmt.

  2. Hm, aber ein Impressum ist bei den Jungs doch gar keine Pflicht, oder interpretiere ich grade die whois Abfrage falsch?

    Immerhin sind es ja Franzosen und ich glaube die müssen doch ein „Impressum“ in diesem Sinne gar nciht führen, oder doch?

    LG Stulle

  3. Ob mit oder ohne Impressum – sie bedienen sich ganz klar an meinen Inhalten und platzieren Werbung, was ich ausdrücklich nicht wünsche (steht ja auch so im Feed drin). Wenn das Aussperren nicht hilft, werden ichhalt zusätzlich noch einen bösen Spruch in die Feed-Zeile reinpacken.

  4. Sry, aber so lange Du z.B. noch Deinen Feed bei Feedburner pingst, bringt das eigentlich nichts! O.K. vielleicht in diesem Fall hat das evtl. kurzfristig geholfen, aber sobald jemand den Feed von Feedburner dort nutzt, hast Du eh verloren. ;)

  5. @iKArus: Dank eines WP-Plugins greift Feedburner nicht direkt auf den Feed zu, sondern nur auf eine mittels .htaccess erzeugte Adresse. Der normale Leser bekommt davon nichts mit. Ich kann ohne dass jemand einen Unterschied feststellt, jederzeit umleiten.

    Sämtliche Anfrage gehen nicht direkt über Feedburner, sondern schlagen immer erst hier auf. Durch das deney wird eine unerwünschte Anfrage nicht weiter geleitet. Schau mal auf meine RSS-URL – keine Feedburner URl, aber trotzdem wird bei Feedburner gezählt.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren