Ameisen-EX

Sicher, die kleinen Krabbeltierchen sind lästig. Außer wahrscheinlich wirkungslosen Hausmittel (Kreidestriche sollen helfen, die Ameisenhighways abzusperren) und der Empfehlung, notfalls auch vor der Chemiekeule nicht zurück zu schrecken, habe ich leider nichts zu bieten. Gegen andere Ameisen, bzw. der Linien allerdings habe ich was – zumindest für die, die sich von den Ameisenlinien befreien wollen, die auf ihrer Webseite rund um Links angezeigt werden.

Mir ist natürlich klar, dass diese Kästchen sehr, sehr hilfreich sind, wenn ausschließlich mit Tastatur gesurft wird. Gerade auch in Bezug auf die Barrierefreiheit ist es sicher nicht besonders sinnvoll, die Kästchen zu entfernen. Wenn wir aber ehrlich sind, stören uns aber trotzdem an ihnen. Sie sehen, gelinde gesagt, hässlich aus. Durch eine CSS-Anweisung lassen sie sich aber abschalten:

a:focus { outline: none; }

Wie sollte es auch anders sein, der tolle Trick funktioniert nicht im InternetExplorer. Für ihn muss in die JavaScript-Trickkiste gegriffen werden:

<a href="linkziel.html" onfocus="if (this.hideFocus == false)
{ this.hideFocus = true; }">ein Link</a>

Da es mühsam wird, bei einer Vielzahl von Links dies jedes Mal händisch anzugeben, könnten die Links mittels JavaScript beeinflusst werden, um den Eventhandler zuzuweisen.

Kommentar verfassen