Im Flugzeug

Im Flugzeug

Der letzte Satz den man vom Piloten hört, bevor er mit dem Fallschirm aussteigt: „Keine Sorge, ich hol Hilfe!”

2 Replies to “Im Flugzeug”

  1. Der Flugzeugabsturz
    (Nathanael Siering, ~2001)

    Das Flugzeug über Hamburg fliegt,
    als plötzlich was im Triebwerk quiekt.
    Es zischt kurz auf – das Triebwerk brennt!
    Der Käpt’n schnell zum Bordfunk rennt.

    „Meine Herren, meine Damen,
    kennen Sie mich noch bei Namen?
    Ich bin’s: Flugzeugkäpt’n Schmidt
    und ich Sie jetzt um Ruhe bitt‘.

    Das Triebwerk auf der linken Seite…“
    – Nach links schau’n sofort alle Leute –
    der Käpt’n hat noch eins zu sagen:
    „Ich bitte Sie, nicht zu verzagen.

    Der Brand sich zwar zum Tank schon bohrt,
    doch werd‘ ich Hilfe hol’n sofort!“
    So spricht der Käpt’n kurz und knapp,
    nimmt seinen Fallschirm und springt ab.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren