Buchstöckchen

Normalerweise ist es ja so, dass man Stöckchen Hunde zuwirft. Warum das unter Bloggern zum Gebrauch geworden ist, ist mir bisher noch verboregn geblieben. Da ich aber Bücher mag, werde ich mal wieder eines diese Dinger brav hechelnd aufnehmen, welches mir von Mann² zugeworfen wurde.

Gebunden oder Taschenbuch?
Beides. Gebunden Bücher machen sich gut im Regal, aber Taschenbücher sind unterwegs im Zug bequemer, da sie nicht so sperrig sind.

Amazon oder Buchhandel?
Hauptsächlich amazon. Ich bummel gerne durch Buchhandlungen vor Ort und lass mich verführen, anregen. Nur setzt das auch gute Buchhandlungen vor Ort voraus – und die Zeit, dieses aufzusuchen.

Lesezeichen oder Eselsohr?

Definitiv nur Lesezeichen oder als Lesezeichen zweckentfremdete Gegenstände (nichts unanständiges…)

Ordnen nach Autor, nach Titel oder ungeordnet?

Wie, ordnen? So wie gerade Platz ist – in letzter Zeit meistens in zweiter oder dritter Reihe.

Behalten, wegwerfen oder verkaufen?

Wegwerfen? Niemals! Kommt für mich gleich nach verbrennen.

Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?

So lange behalten, bis er sich aufgelöst hat.

Mit Schutzumschlag lesen oder ohne?

Mit. Denn es ist schließlich seine Aufgabe, das Buch zu schützen – auch vor meinen Fingern.

Kurzgeschichten oder Romane?

Eindeutig Roman. Ab 350 Seiten aufwärts.

Sammlung (Kurzgeschichten von einem Autor) oder Anthologie (Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren)?
Weder noch, siehe oben.


Harry Potter oder Lemony Snicket?

Bitte wer?

Aufhören, wenn man müde ist oder wenn das Kapitel endet?
Dann, wenn mir die Augen zufallen, denn sonst ist lesen kein Genuss mehr.


„Die Nacht war dunkel und stürmisch” oder „Es war einmal”?
Gähn, was für lahme Buchanfänge. Alternativvorschlag: Dick geschminkt, sah die Nacht irgendwie billig aus. „Meine Schönheit”, so dachte sie beim Anblick ihres Spiegelbildes, „war einmal.”


Kaufen oder Leihen?
Definitiv kaufen, denn nur so füllen sich die Regale. Zudem brauch ich mich dann nicht an Leihfristen zu halten oder zu entschuldigen, wenn das Buch nicht mehr so ganz frisch aussieht, nach dem ich es gelesen habe.


Neu oder gebraucht?
Mhm, schwer. Bewusst kaufe ich keine gebrauchten Bücher, obwohl ich im Prinzip nichts dagegen habe.


Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
Von jedem etwas. Durch die viele Zeit, die ich zwangsläufig in Bahnhofsbuchhandlungen verbringe, fällt mir immer wieder was interessantes in die Hände. Dabei entscheiden die ersten Seiten. Bei Rezensionen und so genannten Bestsellerlisten bin ich eher vorsichtig.


Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Bitte keine Cliffhanger,


Einzelband oder Serie?

den in der Regel mag ich Serien überhaupt nicht!

Lieblingsserie?

Einzige Ausnahme davon: Recluce Zyklus von L. E. Modesitt jr.

Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand gehört hat?

Bei der Menge an Bücher, die ich bisher gelesen habe, schwierig zu beantworten. Vielleicht einfach statt dessen ein Buchtipp: Mister Aufziehvogel von Haruki Murakami

Lieblingsbuch, das du letztes Jahr gelesen hast?

Wieder so eine schwierige Frage. Mal überlegen. Mhm, ich sag mal: Jonathan Strange & Mr. Norrell von Susanna Clarke

Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?

Gibt es nicht, ich lass mich da auch nicht festlegen.

Schlusswort
Das nächste blöde Stöckchen werde ich zweckentfremden – aber vielleicht freuen sich ja Gwen, Joerg, und Ilka über dieses hier…

Kommentar verfassen