Professionell am Ende

Wie schnell ein Monat um ist, kann ich immer daran messen, wie viele Zeitschriften ich noch nicht vollständig gelesen habe. Der Nachschub bildet dann mit dem vergangen Ausgaben einen ansehnlichen Stapel. Für das Durchlesen der aktuellen Internet Professionell werde ich aber jetzt Zeit haben – viel Zeit. Um genau zu sein, zu viel Zeit. Denn es wird keine weitere Ausgabe der Zeitschrift geben.

Der Geldgeber, eine private Enquete Gesellschaft, hat beschlossen, das Heft einzustellen und den Verlag zu schließen. Betroffen ist neben der Internet Professionell auch die PC Professionell.

Mein Mitgefühl gilt dem gesamten Redaktionsteam, welches Monat für Monat hervorragende Arbeit geleistet hat um Themen rund um das Internet in entschleunigter Form zu Papier zu bringen. Gerade das habe ich immer wieder genossen, da ich so in aller Ruhe Sachen nachlesen konnte, für die Sonst das Netzt zu hektisch ist. Für mich war die Internet Professionell in den vielen Jahren, die ich mich schon mit dem Internet beschäftige, ein wichtiges Begleit- und Nachschlagewerk, dass ich schmerzlich vermissen werde. Eine Alternative zu dieser Zeitschrift gibt es derzeit nicht, denn das Internet Magazin ist meiner Meinung nach eher eine Zeitschrift für Hobbyisten als für Menschen, die sich mit dem Medium Internet ernsthaft beruflich beschäftigen.

Adieu, Internet Professionell und vielen Dank!

Kommentar verfassen