Einreise verweigert

Einreise verweigert

Dem Rapper Snoop Dog wurde die Einreise nach Australien mit der Begründung verweigert, er wäre auf Grund seiner Straftaten und Verurteilungen im Land unerwünscht. Der Einwanderungsminister Kevin Andrews soll wohl gesagt haben:

Das ist nicht die Sorte Kerl, die wir hier haben wollen.

Das entbiehrt aber nicht einer gewissen Ironie, denn Australien war früher britische Strafkolonie.

One Reply to “Einreise verweigert”

  1. Das entbiehrt aber nicht einer gewissen Ironie, denn Australien war früher britische Strafkolonie.

    Ja, das ist ja richtig. Aber soll das dann jetzt heißen alle Australier sind Verbrecher, nur weil sie Kinder und Kindeskinder von ehemaligen Strafgefangenen sind? (die ja noch nicht mal wirklich schuldig gewesen sein müssen).

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren