Gleichbleibende Preise

Es gibt sie noch, die guten Nachrichten. Trotz Mehrwertsteuererhöhung wurden die Bußgelder nicht erhöht. Falschparken und Schwarzfahren kosten auch im neuen Jahr als soviel wie 2006. Bisher unbestätigt geblieben ist aber das Gerücht, demzufolge mehrer Städte in Nordrheinwestfalen planen, Rabatte und Aktionswochen (20 Prozent auf Falschparken, außer im Innenstadtbereich) in ihren Bußgeldkatalog mit aufzunehmen.

Kommentar verfassen