Wahlcomputer

Wahlcomputer

Zum Thema Wahlcomputer auch noch mal mein unqualifizierter Senf. Ganz ehrlich, lieber Protestler, ich finde das gar nicht mal so schlecht, wenn in Zeiten zurückgehender Wahlbeteiligungen der Wähler durch den Computer ersetzt wird. Die Industrie hat doch gezeigt, dass durch die Automatisierung alles besser wird. Oder habe ich jetzt was grundsätzlich falsch verstanden?

Wenn nicht, könnten mittelfristig die Mandatsträger im Bundestag durch Roboter ersetzt werden. Durch den üblichen Fraktionszwang reicht es völlig aus, wenn ein Arm zum richtigen Zeitpunkt in die Höhe schnellt, um damit abzustimmen.

One Reply to “Wahlcomputer”

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren