Allein ohne Licht

Allein ohne Licht

Noch in der Blüte ihres Mindesthaltbarkeitsdatums wurde die Schachtel Margarine aus einem hellen, freundlichen Supermarkt entrissen. Vorbei die Zeit, in der sie nach Ladenschluss noch ein Schwätzchen mit anderen Sorten halten konnte. Nach einem qualvollen Transport in einer viel zu engen Einkaufstasche landet sie wieder auf dem Boden. Neben und über ihr befanden sich ganz merkwürdige Sachen, die sie noch nie zuvor aus der Nähe gesehen hatte. Dann schloss sich die Kühlschranktür und es wurde dunkel. So dunkel, wie es seit ihrer Geburt nicht mehr war. Die Margarine fühlte sich allein und bekam Angst. Während der Kühlschrank brummte und es immer kälter wurde, weinte sie leise vor sich hin.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren