Du, Röhre

Du, Röhre

In der Diskussion um youtube heißt es zu Zeit: „Auch du, mein Sohn Brutus”, denn auch dort werden Inhalte, nennen wir es mal euphemistisch, umgewidmet. Die unfreiwilligen Produzent von Gratiscontent für andere schauen dabei in die Röhre. Dabei hätte doch der Name des Anbieters schon stutzig machen müssen.

Eines sollten sich vielleicht alle, die jetzt wieder jammern, hinter die Ohren schreiben:

Erst wenn der letzte Onlinedienst euch entrechtet hat, werdet ihr feststellen, dass auch Web 2.0 von Kaufleuten betrieben wird.

2 Replies to “Du, Röhre”

  1. Stimmt. Generell habe ich nichts gegen Kaufleute, solange sie einen nicht über den Ladentisch ziehen. Aber wie hat auch bei anderen Berufsgruppen und Menschen: es gibt solche und solche.

    Wobei sich der Artikel nicht gegen Kaufleute gerichtet hat, sondern gegen die Gutgläubigkeit so mancher Menschen.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren