Unzufrieden, Unzufrieden

Unzufrieden, Unzufrieden

DEM CHEF (also Nadine) gefällt der neue Header noch nicht wirklich. So ganz zufrieden bin ich allerdings auch noch nicht damit. Der ursprüngliche Header des von JvO war insgesamt stimmiger. Aber ich will ja unbedingt das Huhn unterbringen. Dazu fehlt mir aber die zündende Idee, wie es ohne größeren Aufwand möglich ist.

Die Navigation soll so in dem Stil bleiben, wie sie zur Zeit ist – also keine 3D-Effekte. Vielleicht reicht es ja schon aus, wenn ich das Huhn doch kleiner machen und mit dem Schriftzug kombiniere. Oder hat jemand dort draußen vielleicht einen Vorschlag?

13 Replies to “Unzufrieden, Unzufrieden”

  1. Moin,
    vielleicht ein paar Anregungen:
    den roten Balken der Header-Navi würde ich schmaler machen, den Farbverlauf fließender. „Jenseits vom Wahnsinn“ größer, das Huhn kleiner und evtl. zwischendrin. Also „Jenseits“ – Huhn – „vom Wahnsinn“. Und hinter dem Huhn noch eine Laufspur in Schlangenlinien…
    Und, ganz ehrlich: bei dem Riesenfeedreaderbutton, der größeren Sidebar-Schrift und der Tag-Cloud darunter hab ich das Gefühl, ich hab die Einstellung für „Sehbehinderte“ an.

    Nur als positives Feedback, also nicht böse gemeint! ;-)

    Grüße,
    e.

  2. @enrico: Nein, das fasse ich auch nicht als böse gemeint auf. Ich habe ja auch geradezu um Kritik gebettelt.

    Die Anmerkung mit der Einstellungen für Sehbehinderte ist gut ;-)

    Das aber ist absichtlich so, da ich immer wieder feststelle, dass es Seite gibt, die eine super kleine Schrift verwenden, die es selbst mir, der auf beiden Augen 100% Sehkraft hat, schwer macht, den Text zu entziffern.

  3. So ist der Header wirklich sehr schön!
    Allerdings muss ich mit dem RSS-Button Enrico recht geben – der ist für extrem Blinde und passt nicht zum Rest! Gib ihm doch mal die Größe der Gravatare, das könnte passen und gut aussehen!

  4. Sieht gut aus. Allerdings hast du jetzt sehr viel Freiraum auf der rechten oberen Seite.
    Den roten Balken würd ich noch etwas dünner machen.
    Ich hoffe nicht erst „28 Tage später“ (Soll ne Anspielung auf den verwendeten Font sein)
    :-)

  5. Ja moin, sieht doch prima aus. Den roten Balken würde ich nach wie vor schmaler machen, also dünner. Also oben und unten annähern! :D Die Navi zentrieren… Aber sieht schon sehr viel besser aus! ;-)

  6. Das mit dem Balken werde ich noch mal mit dem CHEF besprechen. Die Navigation bleibt aber so am rechten Rand. Zentriert sieht das *#! aus. Der RSS-Button in der Größe hat den Vorteil, dass der Feed auch aboniert wird ;-)

    Ach, und vielen Dank natürlich an alle für die konstruktive Kritik!

  7. Aaalso.
    Ich bin der Meinung, dass. Wer Deinen Feed abbonieren will, der findet auch einen kleineren Button. Ob sich auf Grund Deiner „Werbung“ fuer RSS mehr Leute einen Reader zulegen und wildbits abbonieren, bleibt fraglich. Das muss die Statistik zeigen, bin auf jeden Fall gespannt…

  8. Ach so, das macht natürlich in der Tat Sinn. Mal sehen. So langsam hängt mir aber das Theme zu Hals raus bei den ganzen Änderungen :-(

    So viel nachträglich rumgeschraubt hab ich bisher noch bei keinem Theme …

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren