Annehmbare Formen

Annehmbare Formen

Das neue, nun offiziell auf den Namen „Jenseits von Orange” getaufte Design nimmt so langsam seine endgültige Form an. Der Kopfbereich gefällt mir schon recht gut (hat auch extra eine web 2.0 typischen Beta-Hinweis), jetzt geht es darum, den großen, schwarzen Footer zu gestalten. Aber erstmal ist der Wochenendeinkauf an.

Es wird, es wird


12 Replies to “Annehmbare Formen”

  1. schön! ich designe ja auch etwas web2.0liges, aber ich glaube den beta hinweis lass ich weg…
    ich machs wie flickr, ich nehmn einen gamma-hinweis!

    ach ja: ich hab auch ne tag-wolke, und ich hab auch einen schwarzen footer! wenn du jetzt noch auf die rechte seite das footers ein rss-icon setzt, neben dem ein (c) hinweis steht, dann gibt es einen neuen trend ;)

    hast du auch prototype oder so was verwendet? ich hab mich schwer damit getan…

  2. Du meinst Prototype für die Effekte? Die habe ich momentan noch nicht eingebaut. Meine Arbeitsschritte sehen immer so aus, daß ich zuerst das Design in Fireworks fertig machen und mich dann an die Umsetzung begebe. Wesentlich kompakter als Protoype ist moo.fx, da es sich auf die Elemente beschränkt, die wichtig sind. Ich verwendes hier im aktuellen Design.

  3. ich mach alles mit einem einfachen html-editor ;)
    und ich hab ein theme genommen, wo viel platz dank prototype etc. gespart wird.
    prototype ist zwar groß, leider gibt es bei moo.fx aber halt keine ajax-funktionen!

  4. Den Code selber zu den Themes mach ich auch in einem reinen Code-Editor (jEdit-kostenlos und Open Source), nur erstelle ich alles grafischen Elemente vorher in Firefox. So weiß ich auch, welche Breite später die einzelnen Elemente via CSS bekommen müssen.

    Für AJAX gibt es extra eine kleine Erweiterung zu moo.fx die sich passenderweise moo.ajax nennt.

  5. Firworks ist meiner Meinung nach für Screendesign einfach Intuitiver und verbrät nicht ganz so viel Arbeitsspeicher. Sicher, Photoshop ist sehr mächtig. Aber allein die ganzen Paletten und das andere Gedöns schreckt mich eher ab.

    Ich habe Fireworks in meiner Herz geschlossen, als ich 2001 die Urlaubsbilder mit einer Stapelverarbeitung bearbeiten wollte und das in Firworks prima mit einem JavaScript handeln konnte.

  6. Hallo Thomas,
    wann rechnest du mit einer final-version?

    Wird es denn auch mal eine 2 Spalten Sidebar geben, dann müsste mann nicht für alle infos nach unten scrollen.

    Ich schau jetzt erstmal, wie das summer bei mir aussieht (wartend auf …orange)
    gruss
    torsten

  7. @tboggi: Du meinst dreispaltig, oder? Zweispaltig sind ja alle meine bisherigen Themes. Ehrlich gesagt stehe ich nicht so auf Sandwich-Themes, da meiner Meinung nach die Lesbarkeit darunter leidet. Daher wandern die unwichtigen Infos einfach nach unten.

  8. ja, ist wahrscheinlich so.

    Wann wird’s denn was mit JvOrange? Hab schon ein wenig mit SummerFeed rumexperementiert, will mich aber nicht so sehr verstricken, falls ich JvOrange nehme.
    Hilfreich wäre die Bereitstellung des Headers als png, damit ich (man) sie noch mit eigenen Texten/Logos gestalten kann.
    tboggi

  9. @tboggi: JvO wird gegen Ende der Woche vermutlich fertig sein. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Zwar werde ich dann Web 2 lies zu Verfügung stellen, aber nicht JvO. Das jeweils aktuelle Theme auf meiner Seite ist exklusiv für mich :-)

    Ich weiß, ich bin so egoistisch ;-)

  10. Das ist ein Skandal (aus dem Stuhl fallend!)
    Na, mal sehen wie web2lies dann ist. Wollt ich ja damals auch schon haben.
    1. Frage hierzu: du hast ja dann nichts dagegen das die themes modifiziert werden, oder wie ist das. Ich denke mal so an farben etc.
    Ich könnte mir doch auch vorstellen (als php-Laie), dass die Kategorien im Header von web2lies auch in die Summer-Feed Sidebar einpasst werden könnten!

    Zudem möchte ich nochmal auf die Bereitstellung der png (FireWorks) eingehen.
    Damit wäre so ein Theme eine perfekte Rundumversorgung, ohne das Rad neu zu erfinden, wenn man den Header verändern will (bei Summer-Feed) will ich nämlich das RSS Symbol raus haben.

    gruss (erstmal)
    tboggi

  11. @tboggi: Wah, so viele Fragen auf einmal!
    Sicher dürfen die Themes modifiziert werden. Dafür stelle ich sie ja zur Verfügung. Nur hinterher nicht rumheulen, wenn nix mehr klappt ;-)

    Der Header-Bereich von Web 2 lies ist eine Sache für sich. Laien sollten sich da in jedem Fall Hilfe besorgen, denn er lässt sich nicht mal eben in ein anderes Theme verpflanzen.

    Den Headermit Ebenen von Summer Feed kann ich dir noch per eMail zuschicken. Schreib mir einfach eine kurze eMail, dann geht die Datei heute noch raus.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren