Grimme-Online-Awards 2006

Die Preisträger erweisen der blinden Kuh die Ehre, zusammen mit ihr eine Wurst (Tofu natürlich) mit Senf zu essen. Anschließen nehmen sie sich das Recht raus, in eine Riesenmaschine zu steigen und einen Worldtrip zu machen. Abflug selbstverständlich von Berlin, denn da lässt sich nach dem Start noch ein wundervoller Blick über die Spree werfen.
Oder um es kurz zu machen: Die Gewinner des Grimme-Online-Awards 2006 stehen fest!

Ich behaupte mal, daß die Preise wohlverdient sind, da auch die Leistungen der Preisträger für Laien nachvollziehbar sind. Ganz im Gegensatz zu den Bobs der Deutschen Welle vom Herbst 2005. Hoffen wir nur, daß keiner der Grimme-Preisträger mit einem serbischen Diktator befreundet war – das könnte unter Umständen hässliche Diskussionen nach sich ziehen.

Als langjähriger Leser der Süddeutschen Zeitung, der Geburt und Tod der Printausgabe von jetzt mitbekommen hat, freut mich natürlich besonders der Preis für jetzt.de.

Kommentar verfassen