Princess of Podcast

Princess of Podcast

Die Süddeutsche Zeitung hat in ihrer Ausgabe von von heute der deutschen „Princess of Podcast”, Annik Rubens (alias Larissa Vassilian) einen halbseitigen Artikel inklusiv Foto gewidmet. Autogrammkarten lagen der Zeitung leider nicht bei.

Ein Interview mit ihr kann auch an dieser Stelle nachgelesen werden. Die Überschrift „Ich bin keine Rampensau” erinnert mich an das, was Frau Pia so treffend in ihrem Podcast zum Thema gesagt hat.

Sinngemäß: Wer mit einem Blog oder Podcast keine Aufmerksamkeit erregen will, sollte sich fragen, warum er nicht ein Tagebuch schreibt und es unter der Matratze versteckt.

2 Replies to “Princess of Podcast”

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren