Behinderte Ausreise

Behinderte Ausreise

Wie aus einer Meldung des Bundestages zu erfahren ist, werden Reisepässe dem Passgesetzt nach auch an Menschen mit Behinderungen ohne Einschränkungen ausgestellt. Vorausgegangen war dem eine Fall in Düsseldorf, wo einer Mutter ein Reisepass für ihre schwerstbehinderte Tochter verwehrt worden war.

Auch Politiker und Beamte können aufatmen. Ihnen wird auch in Zukunft trotz erwiesener schwerer Wahrnehmungsstörung die Ausreise nicht verweigert. Wobei es bei manchen schön wäre, wenn sie auch gleich im Ausland bleiben würden.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren