Fahrplan 1.0

Häufiger als beabsichtigt hat sich die Veröffentlichung der Version 1.0 von myGallery verschoben. Bevor ich auf ein paar Details eingehe, erstmal die gute Nachricht vorweg: Innerhalb der nächsten zwei Wochen gibt es definitiv die Version 1.0 mit einer Menge neuer Funktionen.

Bis es soweit ist, steht bei mir noch folgendes auf dem Plan:

  • Noch vorhanden Fehler bereinigen
  • Dokumentation überarbeiten
  • Neue Sprachdatei erzeugen
  • Einbindung von Exif Unterstützung Phase 1

Alles, was ich jetzt noch an Wünschen zugetragen bekomme, wird seinen Eingang dann frühestens in der nächsten Version von myGallery finden. Das beugt einer weiteren Verschiebung vor. Die meisten werden sich sicher fragen, was genau mit „Exif Unterstützung Phase 1” gemeint ist.

Für myGallery ist eine Unterstützung für das Auslesen von Exif-Daten bei JPEG-Bildern geplant. Dabei ist die Anzeige der wichtigsten technischen Informationen kein Problem. Wohl aber der Transfer diese Daten. Die zum Erstellen von Thumbnails und zur Verkleinerung von Bildern verwendete GD library überträgt nicht den Exif-Header, sondern erstellt einen neuen JFIF Header. Die Library bietet zwar die Funktionen iptcembed und iptcparse an, die aber ausschließlich für nicht-technische Daten verwendet werden können. Verschlusszeit, Brennweite etc. gehören aber zu den technischen Daten.

Der überwiegende Teil der im Internet zu finden Skripte ermöglich es zwar, Daten im Exif-Header zu manipulieren, jedoch gelingt dies nur dann, wenn es sich um das gleiche Bild handelt. Eine Übertragung der Daten auf ein Bild mit JFIF-Header in den meisten Fällen nicht möglich.

Aus diesem Grund wird myGallery zunächst nur die Anzeige von Exif Daten unterstützen. Wer diese Funktion nutzen möchte, sollte die großen Bilder vor dem Upload in eine Galerie mit einem Bildbearbeitungsprogramm verkleinern. Anschließend sollten dann die Optionen in myGallery so eingestellt werden, daß myGallery diese Originalbilder nicht mehr verkleinert.

Eigene Versuche haben dabei gezeigt, daß nicht jedes Bildbearbeitungsprogramm den Exif-Header erhält. So werden bei Photoshop die Daten ohne Problem eingebettet, während Fireworks keine Daten übernimmt.

Das wäre in aller Kürze Phase 1 der Exif Unterstützung. Für Phase 2 ist vorgesehen, die Exif-Daten auch bei einer Verkleinerung des Bildes durch myGallery zu erhalten. Entweder durch eine echte Einbettung des Exif-Headers in das neue Bild oder durch Speicherung der Daten in eine Tabelle der Datenbank.

Kommentar verfassen