Valentinstag

Viele fragen sich am heutigen Tag, wo er eigentlich herkommt, der Valentinstag und der Brauch unter Paaren, sich zu beschenken (Anmerkung: In der Regel wird der weibliche Teil der Bevölkerung mit Blumen und Pralinen beglückt, während der männliche Teil außer ein schlechtes Gewissen im Falle des Vergessens nichts bekommt). Auf die Sprünge hilft, wie so oft, der Ursprung des Wortes Valentin . Das lateinische valere bedeutet gesund, kräftig.

Für die Floristen ist der Valentinstag ein Tag, wo die Umsatzbilanz durch vermehrte Blumenverkäufe gekräftigt wird und sich wieder erholen kann vom üblichen Tief am Jahresanfang. Es verwundert daher kaum, daß sie die waren Erfinder des Valentinstages sind und nicht, wie häufig behauptet, ein Bischof mit dem Namen Valentin von Terni.

Kommentar verfassen