Vermischtes

Heute feiert Hans-Jochen Vogel (SPD) seinen 80. Geburtstag. Ab März muß er wieder zurück in den Stall, denn dann gilt die neue Vogelgrippe-Verordnung. Der Vollblutpolitiker mit der „klassischen Brille” bestritt jedoch eine mögliche Verantwortung am Fährunglück im roten Meer. Er wäre zwar der rote Jochen, aber nicht der blanke Hans. Wenn überhaupt, dann träfe dies auf Eichel zu, der aber nicht mehr Finanzminister sei.

Dieser bestritt in einem Handyinterview, sich auf dem Rückflug aus Ägypten zu befinden. Das alles sei ein furchtbarer Irrtum. Steuerhinterzieher wie Boris Becker sollen diese Gerüchte in die Welt gesetzt haben. Der ehemalige Tennisspieler soll sich heute Abend mit seiner neuen Liebe in einem Wandschrank der Münchener Szenekneipe Boccaccio 98 treffen.

Auf ihn wurde ein als BND-Beamter getarntes Huhn angesetzt, daß mit einer Verbraucherschutzministerwaffe ausgerüstet ist. Die Freundin von Becker wird verdächtigt, in Berlin Karikaturen von dänischen Journalisten verteilt zu haben und mit der Hamas zu sympathisieren.

Aus Protest versammelten sich vor dem Reichstag zehntausende von Joghurt-Becher. Sie warfen Glasscheiben ein und skandierten: Auch du bist Bauer!

Kommentar verfassen