Letzte Version

Letzte Version

Tief durchatmen und stark sein – dies ist die letzte Version von myGallery, die noch eine Null vor dem Komma hat. Die nächste Version wird dann 1.0 sein. Nach dem jetzt der Schreck vorüber ist und die Katze im Sack bleibt, kann in Ruhe die Version 0.5.8 installiert und in der neue Dokumentation gelesen werden. Highlight ist die Anbindung von Lightbox JS.

For non-germane readers: The new version of myGallery (0.5.8) is available. This will be the last version with a a zero before the decimal-point.The next version of myGallery will be 1.0 (instead of 0.6).

2 Replies to “Letzte Version”

  1. Hi Thomas

    :) ich hätte „Tief durchatmen und stark sein – dies ist die letzte Version von myGallery“ nur als Anreisser stehen gelassen… den Rest bei weiterlesen. Da währe das Schockerlebniss noch grösser geworden.

    Wie sieht die weitere Roadmap für die 1.0 aus?
    evtl. auch die schon angeregte „Stand-Alone“ Version zum einbinden in ein CMS?

  2. Hatte ich auch erst überlegt ;-)

    Also die Roadmap, mal das Nähkästchen öffnen und plaudern: Ich schreibe zur Zeit an der urspünglich letzten Funktion bis zu 0.6er Version. Da das nicht so viel Zeit in Anspruch nehmen wird und ich nicht in ein paar Tagen schon wieder mit einer neuen Version ins Haus fallen will, werd ich noch einiges von der Liste umsetzten, was für die Version 0.7 geplant war – unter anderem Exif…

    Die Version 1.0 wird daher einen ganzen Schwung an neuen Optionen bieten. Sobald sie fertig ist, stehen zwei Punkte auf der Agenda: Übersetzung der Dokumentation ins Englische und eine mehr oder weniger „Stand-Alone“ Fassung.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren