p-aranoia

p-aranoia

Der Haufen p-Tags, der von WordPress gestreut wird, treibt mich noch mal definitiv in den Wahnsinn. Es wäre so schön, wenn WordPress den Content selbständig parst und dabei keine p-Tags um div-Tags schreibeb würde. Es gibt so ermüdend viele Varianten dabei, daß ich zur Zeit immer mehr reguläre Ausdrücke schreibe, um die Tags so anzupassen, daß der Code wieder valide ist. Macht mal bitte jemand das Fenster zu! Obwohl, wenn das jetzt schon mal offen ist …

4 Replies to “p-aranoia”

  1. Also ich kenne das Problem garnicht, muss ich gestehen. Klar, dass man bei WordPress a bisserl basteln muss, bis das valide Seiten ausspuckt, aber marodierende Banden von P-Tags sind mir noch nicht begegnet.

  2. Jetzt seh ich auch Licht … Ich hätte von Anfang an vor dem Parsen nach meinen Tags diese von den p-Tags befreien sollen statt nach der Umwandlung in div-Tags. Aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht ;-)

Schreibe eine Antwort zu tboley Antwort abbrechen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren