Testcasting

Testcasting

Bitte, bitte nicht zu doll hauen. Ich weiß, was ich Sommer geschrieben habe. Es war aber einfach zu schwer, der Versuchung zu widerstehen – immer wieder rief Garageband 3 mir zu: „Na los, probier es, nimm was auf …” Jetzt ist es passiert. Ob das Ganze Folgen oder nur Hörschäden haben wird, wird sich zeigen. Ich geh mich jetzt erstmal unter der Bettdecke verkriechen.

Test Podcast:

5 Replies to “Testcasting”

  1. Ich kann im Büro leider keine MP3s runterladen…wenn Du es mir also freundlicherweise als mp4 oder ähnliches oder gezippt zuschicken könntest, wäre der erste Kommentar nicht mehr weit… :O)

  2. O.k. Das ist ja besser als ich gedacht hätte. :O)

    Du darfst nicht leiser werden. Rechtzeitig luftholen nicht vergessen, sonst stirbt Deine Stimme. Kompression würde dem ganzen sehr gut tun, damit die Lautstärkeschwankungen verschwinden ohne der Dynamik zu sehr zu schaden. Und sei mutig!!! :O) Man hört, das Du Dich nicht ganz wohl fühlst!

  3. Mutig sein. Wie war. Das war ein Testcasting, bei dem ich lange überlegt habe, ob es im Papierkorb verschwindet oder nicht. Mit der Lautstärkenschwankung hast du absolut recht. Besonders das Scheppern am Anfang ist unschön. Luftholen wäre auch so eine Überlegung – ich bin immer noch ganz blau im Gesicht ;-)
    Ohen die Möglichkeit, einzelne Bausteine aneinander zu reihen, wäre wohl nie ein Podcast zustande gekommen. Mit dem Programm selber muß ich mich auch noch mehr anfreunden …

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren