Das schwarze Schaf

Das schwarze Schaf

Von uns gegangen doch in unseren Herz wird es bei uns bleiben, Hanns Dieter Hüsch, das schwarze Schaf vom Niederrhein. Wie kein anderer hat er den besonderen Menschenschlag, der am Niederrhein anzutreffen ist, charakterisiert. Sensible, hintersinnig und mit warmen Worten. Er war Niederrheiner, Kabarettist, Christ und vor allem Mensch.

Kopfbaumweiden am Altrheinarm
Mit dem Fahrrad unterwegs
Warmes Lachen im Herbst
Viel zu früh klappert das Schutzblech

One Reply to “Das schwarze Schaf”

  1. Habe gestern geweint, als ich den Nachruf im Fernsehen sah. Er hat uns ein gutes Stück Identitätsfindung gegeben, die wir zwischen Rheinland, Münsterland und Ruhrgebiet eingeklemmt sind und gerne belächelt werden.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren