dreisechzig für 360

dreisechzig für 360

Angeregt durch die Idee von Frau Pia habe ich auch eine Spendenaktion ins Leben gerufen: dreisechzig für 360

Mal angenommen, jeder Leser würde 3,60 Euro spenden. Das macht dann bei etwa 100 Lesern dieser Seiten schon einen Betrag aus, der sehr verdächtig nah an die Kosten für die Xbox 360 herankommt. Auf diese Weise könnte sich dann ein armer Blogger die Xbox 360 zu Weihnachten kaufen. Diese würde ihn dann zumindest etwas aufheitern.

Ich weiß nur noch nicht, wie ich den Button in meine Design einbauen soll.

Update: Jetzt ist nicht nur das Bild eingebunden, sondern auch die Möglichkeit, über PayPal zu spenden, wenn auf das Bild geklickt wird. So ganz scheint es aber noch nicht zu funktionieren.

Update II: War keine so gute Idee, den kompletten Sourcecode in einen Beitrag zu packen. Jetzt ist wieder hier nur das Bild zu sehen und der echte Button steht oben im Header, jedenfalls beim Theme redWolf.

One Reply to “dreisechzig für 360”

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren