Selbstmord in der dritten Generation

Nach dem Erfolg der Playstation und des Nachfolgers PS2 hat Sony beschlossen, mit der dritten Konsolengeneration Selbstmord zu begehen. Anders lässt sich wohl der Bericht nicht deuten, wonach es für die PS3 kein eigenes Onlinekonzept geben wird.

Anders als Microsoft mit XBox Live und den WiFi-Plänen von Nintendo plant Sony keine zentrale Onlineplattform für die neue Konsole, sondern will das offene Konzept wie bei der PS2 verfolgen. Merkwürdigerweise hat diese „Konzept” bei vielen Konsoleros (mich eingeschlossen) dazu geführt, sich in Bezug auf Onlinespiele von der PS2 zur XBox zu wechseln.

Meine bisherige Skepsis in Bezug auf die PS3 war also berechtigt, da die Zukunftsschlacht in den Wohnzimmern nicht durch die bessere Hardware, sondern durch die bessere Gesamtintegration gewonnen wird. Dazu gehört auch eine stimmige Onlineplattform.

Kommentar verfassen