Gute Karten

Gute Karten

Nach einem aufwühlendem Fernsehabend mit dem 1. Teil von “Der Untergang” wollte ich eigentlich nicht mehr FCI spielen, sondern nur etwas an meiner neuen Karte basteln. Schon nach ein paar Minuten wurde mir klar, daß die Karte nicht funktionieren würde.

Entgegen meiner Vorsätze bin ich dann einer Spieleinladung gefolgt. Eine Benutzerkarte. Beim Laden stellte ich mich schon wieder auf das Übliche ein. Unausgewogen und lieblos dahin geklatschtes, von dem der Macher auch noch richtig überzeugt ist. Überrascht war ich dann, in einer Map zu landen, die wunderbar spielbar war. Nicht zu groß, saubere Begrenzungen und mehre Möglichkeiten, an die gegnerische Probe zu kommen. Selbst die Waffenverteilung war intelligent gelöst. An Lob für den Kartenmacher habe ich dann natürlich nicht gespart.

6 Replies to “Gute Karten”

  1. Der Untergang hat uns auch vom abendlichen Yoga abgehalten. Sehr beeindruckende Leistung von Bruno Ganz und Juliane Köhler.

    Danach war an Yoga jedenfalls nicht mehr zu denken.

    Ich bin gespannt auf Teil 2.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren