Tee-Pads

Tee-Pads

Immer wieder ist von Besitzern einer Senso-Maschine zu hören, daß sie auf der Suche nach Tee-Pads sind. Dabei gibt es dies schon seit fast 100 Jahren,, mit dem Unterschied, daß sie Teebeutel genannt werden. Dafür wird auch keine Maschine benötigt, sondern nur heißes Wasser zum Beispiel aus einem elektrischen Schnellkocher. Geschmacklich ist diese Art der Zubereitung deutlich besser als mal eben schnell heißes Wasser über den Tee zu jagen.

Die gleiche Maschine für die Zubereitung von Tee und Kaffe zu verwenden, erinnert mich an die Getränkeautomaten, die früher auf dem Schulhof meiner Schule standen. Da kam auch allerlei Zeug raus, daß sich immer weniger voneinander unterschied.

Für die stillvolle Zubereitung empfiehlt sich immer noch loser Tee und entweder ein Teefilter oder die puristische Methode mit zwei Kannen. Eine zum Aufgießen und die andere zum Servieren. Dabei sollte die Servier-Kanne vor dem Umfüllen mit heißem Wasser erwärmt werden.

Nicht kompatibel zu guten Teesorten sind Stövchen oder isolierte Kannen. Zucker und Milch sind eh tabu.

9 Replies to “Tee-Pads”

  1. Kommt darauf an, ein guter Earl Grey schmeckt auch mit ein wenig fettfreier Milch ganz hervorragend.

    Dennoch trinken meine Frau und ich eigentlich lieber Yogi Tees in denen Milch und Zucker wirklich völlig fehl plaziert sind. Was aber einem guten Tee manchmal die Krone aufsetzt ist eine Scheibe frischer Ingwer.

  2. Hoarr! Eine Senseo-Kaffee Maschine zur Herstellung von Kaffee zu verwenden erinnert MICH an Schulhofsautomaten. Schön, dass der Wahnsinn in Pads inzwischen auch Konzurenz bekommen hat, was nun schnellstmöglich zu einem System- und Preiskrieg führt und damit zum baldigen Aussterben des ganzen lästerlichen Konzeptes.

    Lang leben die Bodum-Kaffepresse!

  3. Wir haben sehr sehr lange Zeit eine Bodum-Kaffepresse verwendet. Bis vor ein paar Monaten der Kaffee daraus nicht mehr geschmeckt hatte. Sortenwechsel etc. halfen nichts. Dabei haben wir sogar die Bohnen frisch gemahlen und unser Wasser wird von Brita gefiltert. Selbst drei Grundreinigungen der Kanne führten zu keiner Verbesserung. Da wir dann vor der Entscheidung standen, eine neue Kanne zu kaufen oder eine Alternative, haben wir uns für die Alternative entschieden. Der Kaffee schmeckt jetzt wieder und ist immer heiß …

  4. Bodum Kaffepresse
    in Studetenzeiten veruchte man damit sich den Magen zu verderben.Wenn man keine Geld für ne
    Filtertüte hat kann man auch gern nen alten Socken nehmen — ist jedefalls bekömmlichen als diese Kaffeepressen die tausendfach in Küchenschränken verstauben.

Kommentar verfassen

über Thomas Boley

Geboren wurde ich im Jahre des Herren 1971 in Wesel am Niederrhein – die Kommentare an dieser Stelle bezüglich des Bürgermeisters bitte verkneifen! Mein Verhältnis zu dieser Stadt würde wohl den Umfang dieser Seite sprengen. Nur soviel sei gesagt: Es ist durchaus durchwachsen, worin es sich aber nicht von meinem Verhältnis zu Bielefeld unterscheidet. Nach dem üblichen Werdegang (Kindergarten, Schule, Abitur, Zivildienst) und den üblichen jugendlichen Irrungen und Wirrungen verschlug es mich zum Studium nach Bielefeld verschlagen. 18 Jahre später ging es dann zurück an den Rhein, in die Domstadt Köln. mehr erfahren