Mork von Apple

Nach dem es vor einigen Wochen bei Apple bereits „Nano, Nano” hieß, wurden gestern wieder neue Produkte vorgestellt. Diesmal ein Video-iPod für die Freunde des Briefmarkenkinos und ein aufgebohrter iMac. Dieser hat eine eingebaute iSight Kamera an der Frontseite.

Zusätzlich klebt an der Seite ein Fernbedienung, die verdächtigt nach iPod Shuffle aussieht. Vermutlich stammen die Gehäuse aus einer Überproduktion. Seine digitale Verkaufsplattform iTunes geht bei Apple jetzt in die 6. Runde. Erweitert wurde das Angebot um Videos für den neuen iPod.

Kommentar verfassen